Posted on

Hagen Rether: „Sie müssen ja nicht über Nacht Veganer werden!“

Vor zwei Jahren war ich das erste Mal in einer Show meines Lieblingskabarettisten und Veganer Hagen Rether, der immer so herrlich scharfzüngig den Finger in die Wunde des Fleischkonsums legt. Hagen Rether wurde 1969 in Bukarest geboren und lebt seit 1973 in Deutschland. In seinem Soloprogramm „Liebe“, welches er stets aktualisiert und variiert, geht er seit 2003 auf meist gesellschaftspolitische Themen wie Religion, Massenmedien, Kapitalismus, Konsumismus und Globalisierung ein.

Zu seinen Auftritten gehört der schwarze Konzertflügel neben dem er immer in einem Bürostuhl sitzt. Als der in Essen lebende Veganer sich bei der Show in Vechta im Stuhl zurücklehnt und seinen vollen Pferdeschwanz schüttelt, sagt er: „Das kommt vom Veganismus – volle Haare! So habe ich meine Frau kennengelernt: ‚Suche Mann mit Pferdeschwanz, Penis egal!’“ Er fragt ins Publikum, ob jemand wisse, warum er manchmal Pornos gucke? Weil die so humorlos seien! Eine Stimme aus dem Publikum ruft: „Da gucken Sie aber die Falschen!“

Glyphosat und das Insektensterben

Einige Minuten später fragt er: „Sie haben hier viel Geflügel, oder?“ Und spielt auf die intensive Landwirtschaft im Oldenburger Münsterland an. Es weist die größte Dichte an Geflügel-, Schweine- und Rinderzuchtbetrieben in Massentierhaltung in der Bundesrepublik auf. Rether verkneift sich auch nicht einen Kommentar zum Thema Insektensterben und Glyphosat, indem er darauf hinweist, dass wir jahrzehntelang Insektenvernichtungsmittel auf die Felder gesprüht hätten und uns jetzt wundern würden, dass die Insekten vernichtet sind. Er zitiert Einstein: „Wenn die Biene einmal von der Erde verschwindet, hat der Mensch nur noch vier Jahre zu leben.“ Rether daraufhin: „Okay, dann lass uns mal 60 Jahre Insektenvernichtungsmittel auf die Felder sprühen!“

Kinder lernten heute in der Schule, wie viele Erden wir bräuchten, wenn wir weiterhin so mit den Ressourcen umgingen und der Fleischkonsum so hoch sei: „Und dann kommt das Kind nach Hause und sieht, wie der Vater den Chromgrill auf Hochglanz poliert!“

Posted on

Rosenkohl mit Räuchertofu, Bratkartoffeln und Walnüssen

Heute habe ich Rosenkohl mit Räuchertofu, Bratkartoffeln und Walnüssen gemischt gegessen, es war köstlich! Über ein Jahr habe ich keinen Rosenkohl gegessen weil ich davon mal Bauchkrämpfe bekam. An Weihnachten gab es ihn wieder und ich habe ihn probiert – mein Magen blieb friedlich. Allerdings hatte ich ihn damals nur in der Pfanne angebraten und nicht gekocht, das war glaube ich der Fehler. Mein Magen reagiert sehr empfindlich auf rohen Kohl.

Posted on

Veganes Pilz-Zucchinirisotto ohne Mandelmus, kalorienarm

Ein veganes Pilz-Zucchinirisotto ohne Mandelmus schmeckt mir persönlich besser und es ist auch kalorienarm und nicht so mächtig. An sich geht es ziemlich schnell, man muss allerdings für einen reibungslosen Ablauf des Kochvorgangs alle Zutaten vorher schon fertig geschnippelt haben. Denn ein Risotto will oft umgerührt werden und man hat zwischendurch kaum Zeit, auch noch Dinge kleinzuschneiden.

Posted on

Veganer Rahmwirsing mit Mandel-Nuss-Tofu und Kartoffelbrei

Veganer Rahmwirsing mit Mandel-Nuss-Tofu und Kartoffelbrei ist bis auf die Mandeln fast regional, saisonal und einfach herzhaft köstliche Hausmannskost. Den Mandel-Nuss-Tofu habe ich bei DM gekauft, es gibt ihn aber glaube ich auch in anderen Läden zu kaufen. Er schmeckt sehr nussig und herzhaft aber milder als Räuchertofu. Ich verwende ihn gerne separat kross gebraten als Einlage in Suppen oder wie hier zu Wirsing und Kartoffelbrei. Meiner Meinung nach eignet er sich hervorragend für die Hausmannskost.

Wusstet ihr schon, dass Wirsing genau so viel Vitamin C enthält wie eine Zitrone? Kalium, Kalzium, Magnesium, Phosphor, Eisen, Jod, Zink, Vitamin A, Vitamin B1, Vitamin B2, Vitamin B3, Vitamin B6 und Vitamin E sind ebenfalls enthalten. Er schmeckt zarter als beispielsweise Weißkohl, da er weniger Senföle enthält. Wirsing zählt zu den nitratreichen Gemüsesorten und sollte daher nicht zu oft zum Bespiel an Babys verfüttert und nicht wieder aufgewärmt werden.

Wirsing sollte dunkel und kühl gelagert werden, zum Beispiel im Gemüsefach des Kühlschrank. Dort hält er sich je nach Sorte bis zu einer Woche. Doch den frühen Kohl und den Sommerwirsing sollte man bereits innerhalb von zwei bis drei Tagen verbrauchen. Ein Zeichen für Frische sind knackig-frische Blätter.

Posted on

Rezension: Gabel statt Skalpell – Gesünder leben ohne Fleisch!

„Ich kenne keine Medizin, die nur annähernd das bewirken kann, was eine vegane Ernährung kann!“ Prof. Dr. T. Colin Campbell. Als der Regisseur und Drehbuchschreiber Lee Fulkerson für seinen Film „Forks over Knives“ die Praxis von Matt Lederman, Internist, und der Hausärztin Alona Pulde aufsucht, hält er sich für ziemlich gesund. Es war eigentlich nicht geplant, dass er am Film mitwirkte. Er wollte nur die beiden Ärzte kennenlernen, da sie die Testpersonen untersuchen sollten. Dr. Lederman checkte ihn durch, zum Spaß filmten sie die Untersuchungen. Doch dann kam der Schock: Hohe Cholesterinwerte, ein erhöhtes Herzinfarktrisiko und hoher Blutdruck. Daraufhin entschied er sich, seine Ernährung umzustellen.

Posted on

VegMed 2016: Prof. Dr. Mark Messina über die Wirkung von Soja auf Brustkrebs

Auf der VegMed 2016 an der Freien Universität Berlin Ende April hielt Prof. Dr. Mark Messina einen sehr interessanten Vortrag über die Beziehung von Soja auf Brustkrebs. Dieses Thema interessierte mich persönlich sehr, da zwei meiner besten Freundinnen 2012 zeitgleich an Brustkrebs erkrankten. Inzwischen sind beide wieder gesund. Eine von beiden habe ich schon zum Vegetarier gemacht. Sie hat jedoch immer große Bedenken, wenn sie Soja konsumiert, dass es zu einer Rückkehr der Krankheit kommen kann. Sind diese Bedenken gerechtfertigt? Lest die Antwort im Beitrag.

„In den letzten 30 Jahren gab es viele Diskussionen über die Beziehung von Soja und Brustkrebs. Warum interessieren sich so viele Menschen für Soja? Ganz einfach: Soja ist eine ganz einzigartige Quelle für die sekundären Pflanzenstoffe Isoflavone. In Japan nehmen die Menschen durchschnittlich etwa 50 Milligramm Isoflavone am Tag auf. Wenn sie 125 Milliliter Sojamilch trinken, haben sie etwa 25 Milligramm Isoflavone aufgenommen,“ so Messina. Isoflavone hätten eine sehr ähnliche chemische Formel wie Östrogene. Sie seien keine Steroide aber haben sehr ähnliche Östrogenrezeptoren, die sie binden. Isoflavone hätten ähnliche Wirkungen wie Östrogene und deshalb werden sie als sekundäre Pflanzenstoffe eingestuft.

Posted on

Kvegks – vegan, bio, palmölfrei naschen und cracken!

Als Peter Link nach 25 Jahren von Berlin zurück in seinen Geburtsort nach Dinklage im Landkreis Vechta in Niedersachsen zog, war er noch kein Veganer. Doch für ein sorgenfreies Leben als Fleischesser hatte er sich den falschen Landkreis ausgesucht – steht doch hier bei mir auf dem platten Land ein riesiger Stall neben dem anderen. Eines Tages im Sommer machte er eine Radtour und kam an einem großen Schweinestall vorbei. Dort war die Truhe für die gestorbenen Schweine für den Abtransport zu voll, viele Fliegen flogen umher und es stank furchtbar – das war der Moment, wo Peter Link bewusst wurde, dass es so nicht weiter geht mit dem derzeitigen System.

Er stellte seine Ernährung vor jetzt fast 3 Jahren auf vegan um, nahm etwa 30 Kilo ab und wurde ganz nebenbei auch seinen Diabetes los. Peter war 1995 Mitgründer von united communications, einer Agentur für integrierte Markenkommunikation in Berlin, Hamburg, Peking und Shenzhen in China. Nun muss er gar keine Medikamente mehr nehmen.

Auf der alternativen Partnerplattform Gleichklang.de lernte er Uta Mosecker aus Bersenbrück kennen und lieben. Uta führte und beriet als Diplom-Kauffrau und Unternehmensberaterin mehrere Unternehmen, ist seit vielen Jahren Vegetarierin und nun auch Veganerin. 2013 gründete sie die Initiative „Eigenes Feld“, um Menschen die Möglichkeit zu bieten, ihr Gemüse selbst anzubauen.

Im August 2014 gründeten sie die vegane Keksmanufaktur Kvegks und begannen bereits im Januar in der eigenen Küche vegane Kekse zu backen: „Die ersten Kekse schmeckten wirklich nicht lecker. Wir hatten einfach noch keine Erfahrung mit dem Backen ohne Eier und Butter.“ Deshalb suchten die beiden nach professioneller Hilfe – und fanden diese beim Andreaswerk in Steinfeld. Dort arbeiten Menschen mit Behinderung.

Posted on

Hagen Rether: „Als Veganer musst Du einfach nur die Viecher in Ruhe lassen!“

Unter uns Veganern kennt ihn eigentlich Jeder – den scharfzüngigen Kabarettisten mit dem Pferdeschwanz, der in seiner Show „Liebe“ kein gutes Haar an der jeweils aktuellen politischen Lage und an den Auswirkungen des Fleischkonsums lässt. „Du musst doch gar nichts machen als Veganer. Weder musst du in eine Sekte eintreten, noch musst du auf ein Buch schwören oder Mitgliedsbeitrag zahlen oder bei Vollmond den Wimpel raushängen. Du musst einfach nur die Viecher in Ruhe lassen! Sonst nix! Und dann hast du alles getan gegen multiresistente Keime, verschmutztes Trinkwasser, keine Freihandelsabkommen die so unsäglich sind, du hast die Regenwälder noch usw. Du hast dann ganz viele Fliegen mit einer Klappe geschlagen. Die Pharmaindustrie kriegt richtig eins vor den Bug wenn du vegan lebst.“