Posted on

Warum viele Veganer toleranter sein sollten! Sie sind auch nicht perfekt!

Bei vielen Diskussionen auf meiner Facebookseite bin ich immer wieder erschrocken darüber, wie radikal viele Veganer sind. Neulich hatte ich eine sehr lange Diskussion darüber, dass ich es sehr traurig finde, dass man unter Veganern offenbar nur dann ein echter Veganer ist, wenn man es aus ethischen Gründen ablehnt, tierische Produkte zu konsumieren. Nur dann ist man ein „besserer“ Mensch. Wer „nur“ aus gesundheitlichen oder religiösen Gründen vegan lebt oder die Umwelt und das Klima schützen will, ist ja quasi nur ein Lifestyleveganer!

Posted on

Hagen Rether: „Sie müssen ja nicht über Nacht Veganer werden!“

Vor zwei Jahren war ich das erste Mal in einer Show meines Lieblingskabarettisten und Veganer Hagen Rether, der immer so herrlich scharfzüngig den Finger in die Wunde des Fleischkonsums legt. Hagen Rether wurde 1969 in Bukarest geboren und lebt seit 1973 in Deutschland. In seinem Soloprogramm „Liebe“, welches er stets aktualisiert und variiert, geht er seit 2003 auf meist gesellschaftspolitische Themen wie Religion, Massenmedien, Kapitalismus, Konsumismus und Globalisierung ein.

Zu seinen Auftritten gehört der schwarze Konzertflügel neben dem er immer in einem Bürostuhl sitzt. Als der in Essen lebende Veganer sich bei der Show in Vechta im Stuhl zurücklehnt und seinen vollen Pferdeschwanz schüttelt, sagt er: „Das kommt vom Veganismus – volle Haare! So habe ich meine Frau kennengelernt: ‚Suche Mann mit Pferdeschwanz, Penis egal!’“ Er fragt ins Publikum, ob jemand wisse, warum er manchmal Pornos gucke? Weil die so humorlos seien! Eine Stimme aus dem Publikum ruft: „Da gucken Sie aber die Falschen!“

Glyphosat und das Insektensterben

Einige Minuten später fragt er: „Sie haben hier viel Geflügel, oder?“ Und spielt auf die intensive Landwirtschaft im Oldenburger Münsterland an. Es weist die größte Dichte an Geflügel-, Schweine- und Rinderzuchtbetrieben in Massentierhaltung in der Bundesrepublik auf. Rether verkneift sich auch nicht einen Kommentar zum Thema Insektensterben und Glyphosat, indem er darauf hinweist, dass wir jahrzehntelang Insektenvernichtungsmittel auf die Felder gesprüht hätten und uns jetzt wundern würden, dass die Insekten vernichtet sind. Er zitiert Einstein: „Wenn die Biene einmal von der Erde verschwindet, hat der Mensch nur noch vier Jahre zu leben.“ Rether daraufhin: „Okay, dann lass uns mal 60 Jahre Insektenvernichtungsmittel auf die Felder sprühen!“

Kinder lernten heute in der Schule, wie viele Erden wir bräuchten, wenn wir weiterhin so mit den Ressourcen umgingen und der Fleischkonsum so hoch sei: „Und dann kommt das Kind nach Hause und sieht, wie der Vater den Chromgrill auf Hochglanz poliert!“

Posted on

Rosenkohl mit Räuchertofu, Bratkartoffeln und Walnüssen

Heute habe ich Rosenkohl mit Räuchertofu, Bratkartoffeln und Walnüssen gemischt gegessen, es war köstlich! Über ein Jahr habe ich keinen Rosenkohl gegessen weil ich davon mal Bauchkrämpfe bekam. An Weihnachten gab es ihn wieder und ich habe ihn probiert – mein Magen blieb friedlich. Allerdings hatte ich ihn damals nur in der Pfanne angebraten und nicht gekocht, das war glaube ich der Fehler. Mein Magen reagiert sehr empfindlich auf rohen Kohl.

Posted on

Veganes Pilz-Zucchinirisotto ohne Mandelmus, kalorienarm

Ein veganes Pilz-Zucchinirisotto ohne Mandelmus schmeckt mir persönlich besser und es ist auch kalorienarm und nicht so mächtig. An sich geht es ziemlich schnell, man muss allerdings für einen reibungslosen Ablauf des Kochvorgangs alle Zutaten vorher schon fertig geschnippelt haben. Denn ein Risotto will oft umgerührt werden und man hat zwischendurch kaum Zeit, auch noch Dinge kleinzuschneiden.

Posted on

Veganer Rahmwirsing mit Mandel-Nuss-Tofu und Kartoffelbrei

Veganer Rahmwirsing mit Mandel-Nuss-Tofu und Kartoffelbrei ist bis auf die Mandeln fast regional, saisonal und einfach herzhaft köstliche Hausmannskost. Den Mandel-Nuss-Tofu habe ich bei DM gekauft, es gibt ihn aber glaube ich auch in anderen Läden zu kaufen. Er schmeckt sehr nussig und herzhaft aber milder als Räuchertofu. Ich verwende ihn gerne separat kross gebraten als Einlage in Suppen oder wie hier zu Wirsing und Kartoffelbrei. Meiner Meinung nach eignet er sich hervorragend für die Hausmannskost.

Wusstet ihr schon, dass Wirsing genau so viel Vitamin C enthält wie eine Zitrone? Kalium, Kalzium, Magnesium, Phosphor, Eisen, Jod, Zink, Vitamin A, Vitamin B1, Vitamin B2, Vitamin B3, Vitamin B6 und Vitamin E sind ebenfalls enthalten. Er schmeckt zarter als beispielsweise Weißkohl, da er weniger Senföle enthält. Wirsing zählt zu den nitratreichen Gemüsesorten und sollte daher nicht zu oft zum Bespiel an Babys verfüttert und nicht wieder aufgewärmt werden.

Wirsing sollte dunkel und kühl gelagert werden, zum Beispiel im Gemüsefach des Kühlschrank. Dort hält er sich je nach Sorte bis zu einer Woche. Doch den frühen Kohl und den Sommerwirsing sollte man bereits innerhalb von zwei bis drei Tagen verbrauchen. Ein Zeichen für Frische sind knackig-frische Blätter.