Wissenschaftlicher Beirat des BMEL empfiehlt Informationskampagne zur Reduzierung des Konsums tierischer Produkte!

Wissenschaftlicher Beirat des BMEL empfiehlt Informationskampagne zur Reduzierung des Konsums tierischer Produkte!

Der Wissenschaftliche Beirat des Bundeslandwirtschaftsministeriums (BMEL) für Agrarpolitik, Ernährung und gesundheitlichen Verbraucherschutz hat ein Gutachten vorgelegt mit dem Namen “Politik für eine nachhaltigere Ernährung – Eine integrierte Ernährungspolitik entwickeln und faire Ernährungsumgebungen gestalten”. Darin sind einige Forderungen versteckt, die mal wieder zu großen Diskussionen führen werden.

Ernährung und Schlaganfallrisiko: Eier und rotes Fleisch können Hirninfarkte auslösen!

Eier und rotes Fleisch können Hirninfarkte auslösen, das zeigen die Ergebnisse der Auswertung einer großen europäischen Kohortenstudie. Vollkornprodukte, Obst, Gemüse, Nüsse und Samen schützen vor Hirninfarkten. Ein hoher Konsum von rotem und verarbeitetem Fleisch sowie von Eiern kann das Risiko für Hirnblutungen begünstigen. Wahrscheinlich ist, dass diese Effekte blutdruck- und blutfettvermittelt sind.

Das Herz eines veganen Sportlers: Morphologie und Funktion in der Echokardiographie

Immer mehr Sportler steigen spätestens nach dem Film Game Changers auf eine vegane Ernährung um. Zeigte der Film doch, dass vegane Sportler viel leistungsfähiger sind als sich konventionell ernährende Kontrahenten. Diese Studie vergleicht die Unterschiede in der körperlichen Leistungsfähigkeit sowie in der Herzmorphologie und -funktion zwischen veganen und fleischessenden Amateurläufern.