VegMed 2018: Fakten über Käse von Dr. Neal Barnard

Bei der diesjährigen VegMed hielt der US-amerikanische Arzt und Autor Dr. Neal Barnard eine sehr interessante Keynote und führte alle Fakten über Käse auf. Käse enthält in hochkonzentrierter Form gesättigte Fettsäuren, Cholesterin und Salz, was ihn zu einem potenziellen Mitverursacher von Übergewicht, Diabetes und Herz-Kreislauf-Erkrankungen macht. Milchprodukte enthalten auch Östrogene, die im Laufe des Herstellungsprozesses im Käse konzentriert werden. Studien haben gezeigt, dass sie ausreichen könnten, um die menschliche Biologie zu beeinflussen. Milchproteine scheinen zu einer Reihe von Erkrankungen beizutragen, von Asthma über Migräne bis hin zu rheumatoider Arthritis.

Rezension: Power Foods für das Gehirn von Dr. Neal Barnard

Der international renommierte Arzt, Wissenschaftler und Bestseller-Autor Dr. Neal Barnard präsentiert in seinem neuen Buch Power Foods für das Gehirn, die aktuellsten Forschungsergebnisse und verrät, mit welchen Lebensmitteln ihr euer Gedächtnis stärken, die Denk-, Reaktions- und Problemlösungsfähigkeit verbessern und gleichzeitig das Risiko für Alzheimer, Schlaganfälle und andere ernste Risiken deutlich verringern könnt. Zusätzlich klärt er auf, welche Lebensmittel dem Gehirn weitaus mehr schaden als nutzen, wie Fleisch- und Milchprodukte und die darin enthaltenen giftigen Metalle.

Er entwickelte einen effektiven 3-Punkte-Plan, mit dem man die Theorie einfach und leicht in die Praxis umsetzen kann und dem Gehirn so auf die Sprünge helfen kann. Im ersten Schritt erklärt er, welche Lebensmittel das Gehirn vor schädlichen Metallen, Fetten und Cholesterin schützen und das Vitaminschutzschild aufbauen. Schritt zwei erklärt, wie Sport und Gedächtnistraining sich positiv auf die Hirnstruktur auswirken und im dritten Teil geht es den beiden Hauptfaktoren für das Gehirn an den Kragen: Schlafstörungen und bestimmte Medikamente sowie Erkrankungen.

Im hinteren Teil finden sich Menüs und Rezepte sowie Informationen darüber, wie ihr euch ein gehirnstärkendes Menü zusammenstellen könnt.

Das Gehirn eines Alzheimerpatienten
Guckt man in das Gehirn eines Alzheimerpatienten, findet man gesundes Hirngewebe. Zwischen den Hirnzellen haben sich winzige Mengen Beta-Amyloid abgelagert. Wissenschaftlich betrachtet, handelt es sich hier um Plaque, also Ablagerungen. Diese können wir in den Arterien und auf den Zähnen haben. Neben diesen Ablagerungen sieht man auch, dass im Inneren der Zelle etwas nicht stimmt. In den Zellen dienen Mikrotubuli als Röhrchen, um Substanzen von einem Ort der Zelle zum anderen zu transportieren. Diese werden stabilisiert durch Tau-Eiweiße, welche bei Alzheimer-Patienten zu einem Knäuel verfilzen. Neurologen nennen diese Neurofibrillenbündel. 1906 entdeckte der deutsche Arzt Alois Alzheimer diese Bündel und Ablagerungen, dokumentierte diese, konnte aber nicht sagen, was sie verursacht.

Rezension: Gabel statt Skalpell – Gesünder leben ohne Fleisch!

„Ich kenne keine Medizin, die nur annähernd das bewirken kann, was eine vegane Ernährung kann!“ Prof. Dr. T. Colin Campbell. Als der Regisseur und Drehbuchschreiber Lee Fulkerson für seinen Film „Forks over Knives“ die Praxis von Matt Lederman, Internist, und der Hausärztin Alona Pulde aufsucht, hält er sich für ziemlich gesund. Es war eigentlich nicht geplant, dass er am Film mitwirkte. Er wollte nur die beiden Ärzte kennenlernen, da sie die Testpersonen untersuchen sollten. Dr. Lederman checkte ihn durch, zum Spaß filmten sie die Untersuchungen. Doch dann kam der Schock: Hohe Cholesterinwerte, ein erhöhtes Herzinfarktrisiko und hoher Blutdruck. Daraufhin entschied er sich, seine Ernährung umzustellen.