Buchweizen

Vegan und glutenfrei: Kartoffelfladen mit Buchweizenmehl

Vegan und glutenfrei: Kartoffelfladen mit Buchweizenmehl

Die europäische Kulturgeschichte der Kartoffel begann, als sie die spanischen Entdecker und Eroberer in Südamerika kennengelernt hatten. Sie brachten weitere, ihnen bisher unbekannte Pflanzen und Früchte wie Tomaten, Gartenbohnen, Paprika und Mais aus der gesamten Neuen Welt mit. Alle sind überall selbstverständliche Teile der Ernährung geworden, wobei die Kartoffel ihre größte Bedeutung aber in Europa erlangte.

Warum ist Buchweizen so gesund?

Warum ist Buchweizen so gesund?

Warum ist Buchweizen so gesund?

Einer der gesundheitlichen Vorteile von Buchweizen ist unter anderem die Neuroprotektion. Dies ist der Versuch, Nervenzellen und Nervenfasern durch pharmakologische oder molekularbiologische Methoden vor dem Absterben zu bewahren. Ziel der Neuroprotektion ist es, einen Krankheitsverlauf zu verzögern und damit die Lebensqualität der Betroffenen zu verbessern.

Fenchelbrötchen mit Buchweizen

Vegan & glutenfrei: Fenchelbrötchen mit Buchweizen

Fenchelbrötchen mit Buchweizen sind eine sehr leckere Alternative zu normalen Brötchen und eignen sich eigentlich für alle Gelegenheiten, bei denen es herzhaft schmecken soll, zum Beispiel zum Grillen oder eine leckere Brotzeit auf der Wanderung mit einer veganen Salami. Die Brötchen erinnern an Tiroler Schüttelbrot und sind daher auch im Winter lecker, vielleicht mit einer deftigen Gemüsesuppe?

Vegan und glutenfrei: Flammkuchen mit Buchweizenmehl

Flammkuchen ist eine Spezialität der Region Elsass. Er besteht aus sehr dünn ausgerolltem Brotteig in Form eines Rechtecks oder Ovals, das mit Frischkäse oder Crème fraîche, dünn geschnittenen Zwiebeln und traditionell mit Speckscheiben belegt wird. Er ist eine der bekanntesten Spezialitäten der Region. Anders als die direkte Übersetzung vermuten lässt, wird der Flammkuchen nicht flambiert, sondern in einem Holzofen gebacken.

Vegan und glutenfrei: Zitronenkekse mit Buchweizenmehl

Vegan und glutenfrei: Zitronenkekse mit Buchweizenmehl – als ich vor ein paar Jahren in Sizilien Urlaub gemacht habe, habe ich diese Kekse probiert und mich gleich verliebt! Das Rezept habe ich veganisiert und mit Buchweizenmehl glutenfrei gemacht. Die Kekse sind absolut göttlich lecker und herrlich zitronig. Das Rezept ist ein Auszug aus meinem neuen Buch Kochen und Backen mit Buchweizen!

Scroll to Top
Cookie Consent mit Real Cookie Banner