Posted on

Faire Handarbeit in Thailand: Kulturbeutel & Portemonnaies aus Teakblättern von ECOMONKEY

Die Teakblätter für das vegane Leder von ECOMONKEY stammen aus den üppigen Wäldern im Norden von Thailand. Das sogenannte Blattleder ist zu 100% vegan und es werden keinerlei tierische Materialien eingesetzt. Auch die Bäume werden nicht gefällt, da nur die Blätter verwendet werden. Ein Großteil der Blätter wird vom Boden aufgesammelt, ein kleiner Teil nachhaltig geerntet. Dadurch ist Blattleder sehr viel umweltfreundlicher als herkömmliches Leder, aber auch als veganes Leder auf Basis von Kunststoff. Diese enthalten oft gefährliche Weichmacher wie beispielsweise BPA (Bisphenol A).

ECOMONKEY versucht, den Plastikanteil in ihren Produkten auf ein Minimum zu reduzieren. Daher bestehen ihre Produkte zu 95 Prozent aus nachhaltigen Rohstoffen, die in aufwendiger Handarbeit gefertigt werden.

Mitarbeiter bekommen Mindestlohn
In Thailand gibt es einen staatlich geregelten Mindestlohn und die Produktion erfolgt zu fairen Bedingungen, davon hat sich Firmengründer Dominik Ricken persönlich überzeugt. Ein Großteil der Arbeit findet an der frischen Luft statt. Vor ein paar Jahren gründete er ECOMONKEY, um nachhaltige und vegane Produkte anbieten zu können. Aus Blattleder bietet er momentan Kulturbeutel*, Portemonnaies* und einen Notizbuchumschlag* an. Ebenfalls zum Sortiment gehören eine Bambus Zahnbürste* und Haarbürste*.

Posted on

Pflegetipps für veganes Leder

Im Winter setzen Nässe, Herbstlaub und Streusalz vielen Materialien zu – hier erfahrt ihr Pflegetipps für veganes Leder. Es dient heute immer öfter als Material für Schuhe, Möbel und Autositze. Bei mangelnder Pflege kann es mit der Zeit an Weichmachern verlieren, die es flexibel machen.

Frank Schmidt, Fachreferent für Bekleidung bei PETA, verrät fünf Pflegetipps, um Kunstleder weich und geschmeidig zu halten: „Wer Kunstlederprodukte gut pflegt, kann an diesem Material viele Jahre lang Freude haben. Daneben schont er auch den Geldbeutel“, so Frank Schmidt. „Im Vergleich zu Leder ist Kunstleder pflegeleichter und preiswerter. Heutzutage lassen sich die beiden Materialien optisch kaum noch unterscheiden. Selbst Luxusdesigner wie Stella McCartney setzen in ihren Kollektionen auf hochwertiges Kunstleder.“

Die besten Pflegetipps für veganes Leder

Nach dem Kauf und in regelmäßigen Abständen imprägnieren! So bleibt das Material wasserabweisend und Schmutz kann sich nicht so schnell festsetzen. Spezielle fett- und ölfreie Imprägniersprays für Kunstleder gibt es in jedem größeren Schuh- oder Möbelfachgeschäft.