Posted on

Für glückliche Fische: Überblick über vegane Fischalternativen!

Am Samstag war der erste Welttag für das Ende der Fischerei und ich möchte euch pflanzliche Fischalternativen vorstellen. Kaum jemand von uns kann sich vorstellen, wie es ist, ein Fisch zu sein, daher werden sie im Tierschutz kaum berücksichtigt. Fische können Schmerzen empfinden und verfügen über komplexe kognitive Fähigkeiten und Sozialstrukturen. Jährlich werden über 93 Millionen Tonnen Fisch aus den Weltmeeren gezogen. Sie werden unter Qualen getötet und landen auf den Tellern.

90 Prozent der weltweiten Fischbestände sind überfischt

Heute gelten etwa 90 Prozent der weltweiten Fischbestände als überfischt oder bis an die Grenze der Nachhaltigkeit genutzt.* Die Überfischung hat schwerwiegende Folgen für die Ökosysteme der Meere. Durch sie gehen sowohl die für den menschlichen Verzehr genutzten Arten als auch die Bestände der Tiere zurück, die unbeabsichtigt in den Netzen landen. Auch Meeresvögel, Quallen und Plankton leiden unter der massiven Fischerei.** Die Grundschleppnetze für den Fang von Schollen, Seezungen oder Krebstieren zerstören den Meeresboden und töten die dort vorkommenden Lebewesen.