Rabbiner fordern Juden zur veganen Ernährung auf

Über 70 Rabbiner fordern Juden zur veganen Ernährung auf: Die Jüdische Vegetariergesellschaft hat eine Kampagne gestartet und eine Erklärung unterzeichnet, in der sie Juden auffordern, sich vegan zu ernähren. Als Teil der zentralen Prinzipien der jüdischen Tradition ist es ein wesentlicher Aspekt, einem anderen Lebewesen keinen Schmerz zuzufügen.

Masorti Rabbiner Jonathan Wittenberg und Jeremy Gordon, der Direktor des Leo Baeck College, Rabbiner Deborah Kahn-Harris und Rabbiner Natan Levy, der ehemalige interreligiöse Abgeordnete des Board of Deputies, der Orthodoxe, gehören zu den britischen Befürwortern der Erklärung der Jewish Vegetarian Society in Großbritannien und der American Jewish Veg. Weitere Unterzeichner sind Raymond Apple, der ehemalige Oberrabbiner der Großen Synagoge in Sydney und der Talmud-Stipendiat aus Israel, der ursprünglich vom Londoner Rabbiner Daniel Sperber stammt.