Vegane Kinder: VeChi-Studie sucht Teilnehmer mit Kleinkindern!

In Italien sollen Eltern, die ihre Kinder vegan ernähren bald vielleicht sogar ins Gefängnis. Dass vegane Ernährung von Kindern gesund sein kann, möchte die VeChi-Studie (Vegetarian and vegan Children Study) des Instituts für alternative und nachhaltige Ernährung (IFANE) und des Forschungsinstituts für Kinderernährung (FKE) beweisen. Denn immer mehr Erwachsene, Jugendliche und auch Kinder ernähren sich vegetarisch oder vegan. Die wenigen Studien, die sich mit der fleischlosen Ernährung von Kindern befasst haben, stammen überwiegend aus den 1980er und 1990er Jahren und untersuchten jeweils nur eine geringe Anzahl an Kindern.

Daraus können keine gesicherten Rückschlüsse auf die heutige Ernährungspraxis und die damit verbundene Energie- und Nährstoffzufuhr sowie den Gesundheitsstatus vegetarisch und vegan lebender Kinder in Deutschland gezogen werden. Daher sind Untersuchungen wie die VeChi-Studie dringend notwendig.

Ziele der VeChi-Studie

Für die Kinderheilkunde, die Ernährungswissenschaft, aber auch für Familien stellt sich die Frage, ob diese Ernährungsformen auch für Kinder geeignet sind. Vorbehalte bestehen vor allem hinsichtlich einer ausreichenden Nährstoffzufuhr bei veganer Ernährung im Kindes- und Jugendalter, speziell im Kleinkindalter.