Posted on

Vegane Rohkost: Nicht alle Freunde von Hendrik Schulze akzeptieren es!

Hendrik isst seit drei Jahren hauptsächlich vegane Rohkost – Auslöser dafür waren mehrere Schicksalsschläge durch Krankheit in seinem familiärem Umfeld. Er wollte so etwas nicht wieder erleben, nahm seine Gesundheit selbst in die Hand und stellte vor drei Jahren seine Ernährung um.

Nicht nur seine Denk- und Lebensweise änderte sich sondern er wurde seinen Heuschnupfen los, war mittags nicht mehr so müde und Zahnfleischbluten sowie Blut im Stuhlgang verschwanden auch. Er ist leistungsfähiger, hat mehr Lust auf Sport und kann besser mit Stress umgehen.

Die Umstellung ist nicht einfach

Viele Veganer und Rohköstler berichten von Entgiftungserscheinungen in der ersten Zeit nach der Umstellung. Ich hatte damit sehr zu kämpfen. Hendrik hatte lediglich in den ersten zwei Wochen leichte Kopfschmerzen: „Die erste Zeit ist nicht einfach, viel Motivation habe ich aus Lesen und Austausch genommen. Da ich mich aber auch nie gezwungen habe, 100%ig perfekt zu sein, fällt vieles leichter. Insgesamt habe ich etwa 13 Kilo abgenommen, von denen ich inzwischen wieder fünf zugenommen habe, allerdings ist der Fettanteil geringer. Im Nachhinein bin ich überzeugt, dass in diesem Abnehmprozess auch viele Stoffe, Fette, Ablagerungen etc. enthalten waren, die mein Körper durch die Entgiftung losgeworden ist,“ erzählt er.