Posted on

Rezension: Vegan Queens von Sophia Hoffmann

Sophia Hoffmann möchte „mehr Frauen dazu ermutigen, nicht nur privat am Herd zu stehen, sondern ihre Leidenschaft zum Beruf zu machen – genau wie ich und meine Vegan Queens.“ Sophia ist vegane Köchin, Bloggerin und YouTube-Star. Im Buch gibt sie den Heldinnen einer neuen Food-Bewegung die Möglichkeit, sich zu zeigen und für andere Frauen ein Vorbild zu sein. Die Vegan Queens sind Unternehmerinnen, Köchinnen, Bäckerinnen und Erzeugerinnen in einer immer noch männlich dominierten Industrie, die genau wie Sophia ihre Leidenschaft zum Beruf gemacht haben und Erfolgsrezepte verraten. Darunter sind beispielsweise Catharina Bernhardt vom Happenpappen in Hamburg-Eimsbüttel, Franziska Schauren und Elena Grimm von den TofuTussis oder Lisa Müller von Lab Kitchen und noch sieben weitere.

Game of Thrones Menü

Das Buch bietet neben den Geschichten der Vegan Queens 10 köstliche, vegane Menüs, inspiriert von den vielen Themen-Dinner-Abenden, die Sophia in den Jahren zwischen 2012 bis 2016 u.a. in Berlin, München, Wien und Hamburg gekocht hat. Von ‚David Bowie‘ über ‚Game Of Thrones‘, ‚Detox vs. Dessert‘, ‚Kräuterzeit‘, das ‚Weihnachtsmenü für die ganze Familie‘ bis hin zu einem romantischen Dinner ‚Ganz In Weiss‘. Die Menüs bieten Vorspeisen, Hauptgänge, Desserts, Kuchen, Drinks – immer raffiniert, einfach, bunt, verrückt und saisonal. Vegan ist eben doch etwas mehr als Gras und Steine 😉