Posted on

Steh’n im Stall zu viele Kühe: BMUB veröffentlicht coole „Bauernregeln“

Man sollte nie aufhören, an Wunder zu glauben – oder hättet ihr gedacht, dass Barbara Hendricks mal „Bauernregeln“ wie „Steht das Schwein auf einem Bein, ist der Schweinestall zu klein.“ veröffentlichen würde? Gestern startete die Kampagne „Gut zur Umwelt. Gesund für alle“ für eine Landwirtschaft mit Zukunft.

Anlass war laut Pressemitteilung die öffentliche Konsultation der EU zur Zukunft der europäischen Agrarpolitik. Im Stile alter Bauernregeln wirbt Bundesumweltministerin Barbara Hendricks dabei für eine naturverträgliche Landwirtschaft und eine Reform der europäischen Agrarförderung.

Bauernregeln zu verschiedenen Themen wie „Gibt`s nur Mais auf weiter Flur, fehlt vom Hamster jede Spur“ werden in über 70 Städten in Deutschland auf Plakaten, mit Ansichtskarten, über Social Media und über eine Kampagnen-Website verbreitet.

Bundesumweltministerin Barbara Hendricks: „Wir wissen, dass die intensive Landwirtschaft die Belastungsgrenzen von Böden und Natur viel zu oft überschreitet. Das wollen die meisten Bürgerinnen und Bürger nicht. Landwirtschaft hat nur dann eine Zukunft, wenn sie naturverträglich ist und Artenvielfalt, Klimaschutz und die Gesundheit der Menschen mit berücksichtigt. Wir setzen uns deshalb vehement dafür ein, die EU-Agrarförderung umzubauen. In Zukunft sollen Landwirte stärker für öffentliche Leistungen wie den Naturschutz bezahlt werden.“