Rezension: Fisch-Mafia von Eskil Engdal und Kjetil Sæter

Wie es sich für einen Krimi gehört, beginnt das Buch mit einem geheimen Treffen: “Der Regen peitscht gegen die großen Fensterscheiben des Flughafengebäudes. Er steht in der Ankunftshalle und hält ein Schild mit unseren Namen hoch, als würden wir zu einer Konferenz oder einer Safari abgeholt. Er habe seit vierundzwanzig Stunden nicht geschlafen, sagt er.”