US-Studie zeigt: Bezeichnung Milch auf veganen Produkten verwirrt Verbraucher nicht

Die Bezeichnung Milch auf veganen Produkten verwirrt Verbraucher nicht, das zeigt eine Untersuchung des International Food Information Council (IFFC). Demnach glauben weniger als 10 Prozent der US-Verbraucher, dass pflanzliche Milchprodukte irgendwelche Milchprodukte enthalten. Weitere 75 Prozent wissen, dass die veganen Produkte keine Kuhmilch enthalten, und die übrigen Befragten sind sich nicht sicher.

Tag des Gartens: Tipps für bioveganes Gärtnern

Bioveganes Gärtnern ermöglicht es einem, sich selbst mit frischem Gemüse zu versorgen. Gleichzeitig schafft man in seinem Garten einen wertvollen Lebensraum für Tiere und Pflanzen. Einen eigenen Garten zu pflegen, macht Spaß und ist für viele Menschen eine sinnstiftende Beschäftigung. Diese Form des Gärtnerns unterscheidet sich von anderen Anbaumethoden in dem Grundsatz, dass keinem Tier durch das eigene Handeln bewusst geschadet wird.

Bericht von RaboResearch: Was der Boom von Pflanzenmilch für die Milchindustrie bedeutet

Was der Boom von Pflanzenmilch für die Milchindustrie bedeutet und was die Milchindustrie daraus lernen kann – so heißt ein neuer Bericht von RaboResearch Food & Agribusiness, einem weltweiten Netzwerk von Analysten der Rabobank, einer niederländischen Genossenschaftsbank mit Sitz in Utrecht. Milchalternativen boomen und werden immer häufiger gekauft, da die Verbraucher zunehmend milchfrei werden, vor allem wenn es um flüssige „Milch“ geht für Dinge wie Cornflakes, Müsli oder Kaffee.