Vegan und glutenfrei: Buchweizen-Nudelsalat mit Avocado, Tomaten und Erdnuss-Dressing

Dieser Buchweizen-Nudelsalat mit Avocado, Tomaten und Erdnuss-Dressing ist sehr lecker für zwischendurch, wenn man keine Lust auf einen grünen Salat hat. Durch das Erdnuss-Dressing schmeckt er asiatisch. Buchweizen ist mit einem Proteingehalt von fast zehn Prozent sehr nährstoffreich. Er enthält hohe Mengen an Lysin, einer essentiellen Aminosäure, die wesentlich an der Bildung von gesundem und robustem Knochenmaterial beteiligt ist. Darüber hinaus ist Buchweizen eine hervorragende Quelle für Vitamin E sowie einige Vitamine der B-Gruppe, Kalzium, Magnesium, Eisen und Kalium. Durch den hohen Gehalt an Kieselsäure ist der regelmäßige Verzehr von Produkten aus Buchweizen für eine gesunde Beschaffenheit von Haut, Haaren und Nägeln bedeutsam.

Soba sind dünne, braun-graue Nudeln aus Buchweizen und gehören zur japanischen Küche. Die Soba-Nudeln selbst werden nach Belieben heiß oder kalt und separat von der Brühe auf einer Schale, einem O-wan, serviert. Die Brühe wird je nach Jahreszeit kalt oder warm in einem Becher mit verschiedenen Beilagen und Gewürzen gereicht. Kake Soba ist eine der üblichsten Varianten und besteht aus einer Brühe (Dashi), Reiswein (Mirin), japanische Sojasoße (Shoyu) garniert mit kleingeschnittenen Frühlingszwiebeln. Oft wird diese je nach Geschmack mit Wasabi und/oder frisch geriebenem Ingwer verfeinert. Häufig stehen diverse Beilagen zur Verfügung, wie etwa frittierter Tofu (Kitsune-Tofu), Garnelen im Teigmantel (Tempura), rohes Ei (Tsukimi) und weitere verschiedene Zubereitungen. Traditionell wird das Nudelwasser, welches in Japan als sehr gesund gilt, nach dem Abgießen der Nudeln nicht entsorgt, sondern aufgehoben und nach dem Mahl mit der restlichen Brühe im Becher vermischt und getrunken.

Das Rezept ist ein Auszug aus meinem Buch Kochen und Backen mit Buchweizen!

980 kcal pro Person
Dauer: 30 min Zubereitung, 15 min kochen

Zutaten für 1 Person:

100 g Buchweizen-Fusilli
250 g Kirschtomaten
½ Avocado
1 kleine Zucchini
2 Frühlingszwiebeln
1 rote Peperoni
2 EL Erdnüsse, geröstet, ungesalzen
Etwas frischer Koriander
1 EL Sesam

Dressing

Saft von einer halben Zitrone
1 EL Sojasauce
1 EL Erdnussmus
1 EL Erdnussöl

Die Nudeln nach Packungsanweisung kochen, durch ein Sieb abgießen und mit kaltem Wasser abschrecken.

Die Frühlingszwiebeln putzen und in dünne Ringe schneiden. Zucchini in Scheiben schneiden, kurz in etwas Erdnussöl anbraten. Die Avocado halbieren, von einer Hälfte die Schale abschälen und die Avocado in Würfel schneiden. Peperoni waschen und in dünne Scheiben schneiden, den Koriander waschen und klein schneiden.

Das Dressing anrühren und alles in einer Schüssel miteinander vermengen, mit Koriander und Sesam garnieren.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Scroll to Top
WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner