Vegan und köstlich: Tom Kha Gai Suppe

Vegan und köstlich: Tom Kha Gai Suppe: Diese Suppe gehört zu jedem thailändischen Essen dazu, sie ist super lecker durch die Säure und gleichzeitig cremig-fruchtig durch die Kokosmilch. Man kann dafür ganz einfach rein pflanzliche Zutaten nehmen wie eine No-Fish-Sauce, Gemüsebrühe und veganes Hühnchen.

Tom Kha Kai oder Tom Kha Gai (thailändisch ต้มข่าไก่, Aussprache: [tôm kʰàː kàj]) ist ein Gericht der thailändischen Küche. Zentrale Zutaten sind Kokosmilch, Hühnerfleisch, Galgant („Thai-Ingwer“) und Zitronengras. Die zugrundeliegende Currysuppe Tom Kha kann statt mit Huhn auch mit einer anderen Fleischeinlage, Meeresfrüchten oder vegetarisch zubereitet werden. Die Variante mit Huhn ist aber die weitaus populärste laut Wikipedia.

Vegan und köstlich: Tom Kha Gai

Galgant wird außerhalb Südostasiens gelegentlich mit Ingwer verwechselt, hat aber einen eigenständigen Geschmack und gibt der Suppe ein spezifische, leicht säuerliche Note. Für mit Ingwer zubereitete Tom Kha Kai gibt es in Thailand einen eigenen Begriff: Tom Khing Kai. Die Variante mit Galgant ist in Thailand verbreiteter als die mit Ingwer. Im ausgehenden 19. Jahrhundert verstand man unter Tom Kha Kai ein Currygericht, zu dem ein Chili-Dip gereicht wurde. Für 1890 ist hierfür ein Rezept nachweisbar. Das Gericht ist auch in der laotischen Küche gebräuchlich, die viele Gemeinsamkeiten mit der nord(ost)-thailändischen Küche aufweist.

Tom Kha Gai
Pin mich auf Pinterest!

Zutaten für 2 Personen:

1 Dose Kokosmilch
1/8 L Gemüsebrühe
2 Stängel Zitronengras (alternativ eine halbe Zitrone auspressen)
1 TL Galgant gemahlen oder 3 cm Galgant frisch geschält in Scheiben
1 bis 2 rote Chilischoten
1 bis 2 EL No-Fish-Sauce von Arche
4 Kaffir-Limettenblätter
200 g Veganes Huhn
100 g Champignons
1 TL Zucker

Koriander, Frühlingszwiebel und Chili in feinen Streifen für die Garnitur

Zuerst das Zitronengras in drei bis vier Zentimeter lange Stücke schneiden und leicht mit dem Messerrücken drauf klopfen. Die Hälfte der Kokosmilch mit der Brühe zum Kochen bringen. Zitronengras, Galgant, Limettenblätter und die Chilis mit der Fischsauce hinzufügen und 10 Minuten köcheln lassen.

Nun die Champignons hinzufügen und 5 Minuten kochen. Jetzt das Huhn unterrühren und ein paar Minuten auf kleiner Flamme garen. Den Rest der Kokosmilch dazufügen und mit Limettensaft, Zucker und Fischsauce abschmecken. In Schalen anrichten und mit Chilistreifen, Frühlingszwiebeln und Koriander garnieren. Vor dem Servieren am besten das Zitronengras, Galgant und die Limettenblätter wieder entfernen.

Statt Huhn kann man auch gut 500g Pilze nehmen.

Ähnliches Rezept:

Shiitakepilze mit Soja Rinderfilets in scharfer Chili-Ingwer-Sauce

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top Cookie Hinweis von Real Cookie Banner