Vegan und glutenfrei: Zitronenkekse mit Buchweizenmehl

Vegan und glutenfrei: Zitronenkekse mit Buchweizenmehl – als ich vor ein paar Jahren in Sizilien Urlaub gemacht habe, habe ich diese Kekse probiert und mich gleich verliebt! Das Rezept habe ich veganisiert und mit Buchweizenmehl glutenfrei gemacht. Die Kekse sind absolut göttlich lecker und herrlich zitronig.

Das Rezept ist ein Auszug aus meinem neuen Buch Kochen und Backen mit Buchweizen!

Warum ist Buchweizen so gesund?

Der Inhaltsstoff in Buchweizen, Rutin, wird in der Behandlung von Krebs eingesetzt, da er krebshemmend wirkt. Eine umfassende und kritische Analyse des Antikrebspotenzials von Rutin bei verschiedenen Krebsarten wurde in einer Studie untersucht: Das Pflanzenreich bietet eine riesige Quelle für alternative Krebsmedikamente. Unter den natürlichen Stoffen besitzt Rutin, ein glykosyliertes Flavonoid, mehrere bedeutende biologische Aktivitäten, wobei sich die vorherrschenden Beweise jetzt auf seine krebsbekämpfenden Wirkungen konzentrieren.

Zitronenkekse mit Buchweizenmehl
Pin mich auf Pinterest!

Es hat sich gezeigt, dass Rutin durch die Beeinflussung verschiedener Signalwege, die an Entzündung, Apoptose (genetisch programmierter Zelltod, der für die Entwicklung vielzelliger Organismen notwendig ist), Autophagie (Bildung neuer Zellen) und Angiogenese (Wachstum von Blutgefäßen) beteiligt sind, vielfältige Mechanismen zur Hemmung der Krebsentstehung und -progression einsetzt. Dieser bioaktive natürliche Wirkstoff überlagert sich potenziell mit mehreren intrazellulären Signalmolekülen. Insbesondere haben umfangreiche Studien gezeigt, dass Rutin gegen verschiedene therapeutisch wichtige Moleküle gerichtet ist. Mehrere Krebsarten, darunter Brustkrebs, Glioblastom, Prostatakrebs, Lungenadenokarzinom, Magenkrebs, hepatozelluläres Karzinom, Leukämie und Dickdarmkrebs, können mit Rutin beeinflusst werden.

96 kcal pro Stück
Dauer: 30 min Zubereitung, je Blech 12-15 min backen

Zutaten für 25 Stück:

150 g gemahlene Mandeln
150 g Buchweizenmehl
75 g Rohrzucker
1 Prise Salz
Saft und Schale einer unbehandelten Zitrone
5 EL Olivenöl
3 EL Wasser

Die Mandeln mit dem Mehl, Zucker und Salz vermischen. Anschließend den Saft, den Zitronenabrieb und das Öl hinzufügen. Das Wasser untermischen. Den Teig in Form einer Kugel mit einem Teller abgedeckt in der Schüssel etwa eine Stunde im Kühlschrank kalt werden lassen.

Nun den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche mit einem mit Mehl bestäubten Nudelholz etwa zwei bis drei Millimeter dick ausrollen. Nach Belieben mit einem umgedrehten Glas oder Ausstechförmchen ausstechen und auf ein Blech mit Backpapier geben.

Den Teig immer wieder neu ausrollen und ausstechen, bis er aufgebraucht ist. Die Kekse im Backofen bei 180 °C etwa 15 Minuten backen, je nachdem, ob Sie sie eher weich oder etwas härter mögen.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top Cookie Consent mit Real Cookie Banner