Amerikanische Ärztekammer empfiehlt Krankenhäusern, nur noch vegane Gerichte anzubieten!

Amerikanische Ärztekammer empfiehlt Krankenhäusern, nur noch vegane Gerichte anzubietenDie amerikanische Ärztekammer empfiehlt Krankenhäusern, nur noch vegane Gerichte anzubieten und Fleisch, Fisch, Milch und Eier vom Speiseplan zu streichen!

Während der jährlichen AMA-Konferenz in Chicago wurde bekannt gegeben, dass alle Krankenhäuser und medizinischen Einrichtungen auf der Grundlage wissenschaftlicher Studien nicht nur damit beginnen sollten, pflanzliche Lebensmittel in jeder Einrichtung anzubieten, sondern auch Fleisch, Fisch, Milch und Eier vom Speiseplan zu streichen. Die Konferenz wird jedes Jahr von der American Medical Association veranstaltet und von weltweit führenden Ärzten besucht.

Der bekannte vegan lebende Mediziner Dr. Neal Barnard, zitiert von der Konferenz: „Pflanzliche Lebensmittel sollten jedem Patienten im Krankenhaus angeboten werden. Speck, Wurst, Eier, Schinken und andere Fleischwaren sollten entfernt werden“. Mehrere Ärzte bestätigten auf der Konferenz: „Das ist genau das, was wir brauchen.“ Die Weltgesundheitsorganisation empfiehlt dies ebenfalls, da tierische Produkte Darmkrebs (CRC) verursachen und zu Herzproblemen führen können.

In der Pressemitteilung der Ärztekammer steht, dass die Unterstützung der Patienten bei der Verbesserung ihrer Ernährungsgewohnheiten ein wichtiger Aspekt bei der Bewältigung von Fettleibigkeit, Diabetes, Herz-Kreislauf-Erkrankungen sowie vielen anderen Erkrankungen ist. Krankenhausaufenthalte können Situationen schaffen, in denen Patienten oft begierig darauf sind, etwas über gesunde Praktiken zu lernen, einschließlich einer Verbesserung der Ernährungsgewohnheiten. Mehrere Publikationen (Links siehe unten), die die gesunde Ernährung beschreiben, wurden nach den aktuellen AMA-Richtlinien für Krankenhausnahrung veröffentlicht.

Auch Mitarbeiter in Krankenhäusern übergewichtig

Eine Studie aus dem Jahr 2016 ergab, dass fast 80 Prozent der befragten Krankenhausmitarbeiter übergewichtig oder fettleibig waren und die überwiegende Mehrheit unzufrieden mit der Arbeitsplatzsituation war. Im Jahr 2015 stellte die Weltgesundheitsorganisation fest, dass verarbeitetes Fleisch eine überzeugende Ursache für Darmkrebs ist, der jährlich 50.000 Amerikaner tötet. Doch viele US-Krankenhäuser versorgen weiterhin regelmäßig Patienten, Angestellten und Besucher mit verarbeitetem Fleisch und haben Fast-Food-Restaurants vor Ort, in denen Lebensmittel angeboten werden, die grundlegende Standards für die Gesundheit nicht erfüllen.

Vegetarische und mediterrane Diäten, die reich an Gemüse und Früchten sind, haben nachweisbare Vorteile für Herzpatienten und andere Patienten. Um Kosten zu senken und Herz-Kreislauf-Erkrankungen vorzubeugen, empfiehlt das American College of Cardiology Richtlinien für Krankenhäuser einschließlich Bestimmungen für eine bessere Versorgung mit Obst und Gemüse und pflanzlichen Mahlzeiten: „Die American Medical Association fordert hiermit US-Krankenhäuser dazu auf, die Gesundheit von Patienten, Personal und Besuchern zu verbessern, indem sie erstens pflanzliche Mahlzeiten, die fett-, salz- und zuckerarm sind, für Krankenhauspatienten, Personal und Besucher bereitstellt und fördert, und zweitens die Verwendung von verarbeitetem Fleisch aus den Patientenmenüs eliminiert.


Mehr Informationen

AMERICAN MEDICAL ASSOCIATION TELLS HOSPITALS TO GO VEGAN BAN MEAT & DAIRY!
American Medical Association
Association Between Dietary Factors and Mortality From Heart Disease, Stroke, and Type 2 Diabetes in the United States
Association of Animal and Plant Protein Intake With All-Cause and Cause-Specific Mortality
AMERICAN MEDICAL ASSOCIATION HOUSE OF DELEGATES

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.