Eins meiner absoluten Lieblingsessen sind Shiitakepilze mit Soja Rinderfilets in scharfer Chili-Ingwer-Sauce! Dafür verwende ich die Rinderfilets von der Firma Vantastic Foods. Die Soja Medaillons sind übrigens auch sehr lecker.

Eigentlich müsste man dazu Jasminreis essen aber ich liebe Basmatireis einfach zu sehr, also gibt es bei mir den 😉

Zutaten für 1 Person

300g frische Shiitakepilze
50-60 g Soja Rinderfilets (Vantastic Foods)
1 kleine Stange Porree
3 cm Ingwer
1 große Zehe Knoblauch
1 rote Chilischote
1 halbes Bund frischer Koriander
2-3 El Sojasauce (vorzugsweise salzreduziert)
1 EL Sesamöl

Reis nach Bedarf

Die Rinderfilets in einem Suppenteller mit kochendem Wasser übergießen und etwa 10 Minuten quellen lassen. In der Zwischenzeit beim Porree die welken Blätter entfernen und ihn in dünne Streifen schneiden. In einem Sieb abwaschen und abtropfen lassen.

Bei der Chilischote den Kopf entfernen und wer es nicht ganz so scharf will, kann die Kerne entfernen. Achtung: Danach die Hände mit Seife abwaschen, da man sich sonst schnell den frischen Chili in die Augen reibt. Ich habe mir mal mit beiden Händen Chili in die Augen gerieben! Ich dachte, ich werde nie wieder etwas sehen können! 😉

Ich habe einen kleinen Mixer, in den schmeiße ich die Chilischote, den geschälten Knoblauch und Ingwer sowie etwa die Hälfte des vorgesehenen Korianders, den ich vorher abgewaschen und abgetropft habe. Mit der Sojasauce solange mixen, bis alle Zutaten zerkleinert sind.

Wenn die 10 Minuten um sind, die Filets abgießen und mit den Händen das Wasser rausdrücken. Wenn ihr sie lieber kleiner haben wollt, solltet ihr sie kleinschneiden. Das Öl im Wok oder einer großen Pfanne erhitzen und die Filets anbraten. Ein bis Esslöffel von der Sauce dazugeben, Temperatur niedriger stellen und ein bisschen schmoren lassen. Dann den Porree und die Pilze mit der restlichen Sauce dazufügen, nochmal etwa acht Minuten schmoren lassen. Zum Schluss den restlichen kleingehackten Koriander drüber streuen.

Mit dem Reis servieren! Guten Appetit!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.