Vegane Wirsing-Hackfleisch-Pfanne mit Reis

Neulich war bei Edeka veganes Hack in der Truhe mit den reduzierten Lebensmitteln und ich habe mir gleich zwei Packungen mitgenommen und daraus eine vegane Wirsing-Hackfleisch-Pfanne mit Reis gezaubert. Wirsing ist das ganze Jahr über erhältlich. Im Frühjahr als milder Frühwirsing, später als Herbst- oder Dauerwirsing. Er hat 31 Kilokalorien pro 100 g und enthält, wie alle Kohlsorten, reichlich Senfölglykoside.

Senfölglykoside kommen in unterschiedlichen Mengen in der Pflanzenfamilie der Kreuzblütler vor. Von ihnen sind mehr als 150 verschiedene bekannt. Sie sorgen für den scharfen Geschmack von Rettich, Meerrettich und Senf oder den teilweise bitteren Geschmack verschiedener Kohlsorten.

Kohl hilft bei der Chemotherapie

Eines der bekanntesten und am besten untersuchten Senfölglykoside ist das Glukoraphan, das in die aktive Substanz Sulforaphan gespalten wird, welches in der Universität Heidelberg in experimentellen Studien angewendet wurde. Sulforaphan griff die besonders aggressiven Tumorstammzellen an und machte diese so für die Chemotherapie empfindlich.

Tumorstammzellen überleben eine herkömmliche Chemo- und Strahlentherapie und sind für die Entstehung und Streuung von Krebs verantwortlich: „Da die normalen Tumorzellen empfindlicher sind, sterben diese unter Therapie ab und die Geschwulst wird häufig kleiner, besonders während der ersten Therapiezyklen. Da aber die resistenten Tumorstammzellen übrig bleiben, können diese den Tumor erneut ausbilden. Wir sehen sogar, dass die Tumorstammzellen während wiederholter chemotherapeutischer Behandlungen angereichert werden und daher der Tumor nach mehreren Zyklen resistent geworden ist. Basierend auf unseren Labordaten wirkt eine sulforaphanreiche Ernährung der Anreicherung von Tumorstammzellen entgegen und könnte daher bei Patienten das Tumorwachstum verlangsamen und die Chemotherapie wirksamer machen,“ schreibt die Universität auf ihrer Website.

Sulforaphan ist bereits seit der Antike bekannt und ihm wird eine heilsame Wirkung nachgesagt. Zu den Kreuzblütlern zählen Brokkoli und Blumenkohl sowie sämtliche weiteren Kohlsorten, aber auch Kresse, Kapuzinerkresse, Rucola, Rettich, Radieschen, Meerrettich, Kohlrübe mit Rübstiel, Raps und Senf.

Wirsing enthält besonders viel Chlorophyll, doppelt so viel Eiweiß, Fette, auch Eisen und Phosphor wie Weiß- und Rotkohl, ferner Carotine, mehrere B-Vitamine. Roh deckt er mit 100 g den Tagesbedarf an Vitamin C.

Zutaten für 2 bis 3 Personen

1 Wirsing
360g veganes Hack z.B. Edeka
1 Stange Porree
1 Päckchen Soja Cuisine
1-2 TL Kümmel
1 TL gemahlenen Knoblauch
Pfeffer
Salz
Rapsöl

Reis je nach Bedarf

Das Hack in dem Öl anbraten und mit den Gewürzen mischen. Wirsing und Porree kleinschneiden und waschen. Wenn das Hack schön angebraten ist, das Gemüse hinzufügen, etwas Wasser hinzufügen und das Ganze auf kleiner Flamme etwas 15 Minuten dünsten lassen. Dann die Soja Cuisine hinzufügen und noch 5 Minuten ziehen lassen. Mit dem Reis servieren. Guten Appetit!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.