Mediterranes Gemüse mit Räuchertofu, Kapern und Oregano

Mediterranes Gemüse mit Räuchertofu, Kapern und OreganoUrsprünglich habe ich dieses Rezept für mediterranes Gemüse mit Räuchertofu, Kapern und Oregano mit Sardellenfilets und Oliven gemacht. Sardellen fallen nun weg und Oliven haben mir derzeit zu viele Kalorien. Daher habe ich nur Kapern verwendet und für den herzhaft-deftigen Geschmack nehme ich kleingehackten und kross angebratenen Räuchertofu.

Das Rezept erinnert sehr stark an Ratatouille aber ich finde es so viel aromatischer, auch wenn ich jetzt vielleicht Ärger mit Rémy bekomme 😉

Zutaten für 2 Personen

2 Auberginen
1 kleine Zucchini
2 Paprika
1 Zwiebel
3 Knoblauchzehen
1 Packung Räuchertofu
1 kleines Glas Kapern
1 EL Tomatenmark
1 TL Knoblauchpulver
1-2 EL Olivenöl
400g Pizzatomaten
Salz
Schwarzer Pfeffer aus der Mühle
1 EL getrockneter Oregano
Als Beilage nach Bedarf Reis, Kartoffeln oder Nudeln

Die Zwiebel schälen, halbieren und der Länge nach in Scheiben schneiden. Den Knoblauch schälen und kleinhacken. Das Gemüse ebenfalls waschen und kleinschneiden, aber ruhig etwas größere Stücke lassen. Den Räuchertofu in etwa 0,5 cm große Würfel schneiden. Knoblauch, Zwiebeln und Tofu in einer großen Pfanne im Öl richtig schön knusprig anbraten, damit der Tofu quasi wie „Speck“ schmeckt. Tomatenmark mit anbraten. Das Gemüse hinzufügen und ebenfalls schön anbraten. Pizzatomaten und Kapern in die Pfanne geben, umrühren und mit den Geüwrzen abschmecken. Das Ganze noch etwa 10 bis 15 Minuten mit einem Deckel drauf auf kleiner Flamme köcheln lassen. Guten Appetit!

Folge mir

Katrin Luber

Online-Redakteurin & Social Media Managerin bei Ist das vegan oder kann das weg?
Ich bin Katrin Luber, lebe seit Oktober 2014 vegan und startete diesen Blog im September 2015. Leser finden hier nützliche Informationen rund um das vegane Leben direkt aus der Praxis. Mein Anspruch ist es, aufzuklären und zu überzeugen, ohne erhobenen Zeigefinger. Ich wünsche vor allem viel Spaß beim Lesen 😉
Folge mir

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.