Vegan abnehmen: Aller Anfang ist schwer!

Wie ihr euch vielleicht erinnert, habe ich mit der Veröffentlichung der Rezension von Fettlogik überwinden, meine persönliche Aktion vegan abnehmen gestartet. Ich kündigte auch an, dass ich im Blog darüber regelmäßig berichten möchte. Nun habe ich mir überlegt, dass ich jeden zweiten Montag, also alle zwei Wochen, hier über meine Fortschritte berichten will.

Mit falschem Grundumsatz gestartet

Um vernünftig abnehmen zu können, braucht man als Ausgangswert den persönlichen Grundumsatz, von dem man dann die Kalorien abziehen kann, die man einsparen möchte. Tja, und wenn man die falsche Homepage erwischt, hat man plötzlich angeblich einen Grundumsatz von 1900 Kilokalorien. Davon zieht man dann 400 bis 500 Kilokalorien ab und startet euphorisch in die Diät und das Kalorienzählen.

Nach einer Woche mit relativ bravem zählen, stellt man dann fest, dass man so gut wie nichts abgenommen hat. Also sucht man nach einer anderen Website und erfährt, dass der Wert, von dem man eine Woche lang dachte, er ist schon der reduzierte Wert, in Wahrheit der Grundumsatz ist. 😀 Naja, da tut sich logischerweise absolut nichts!

Mein Grundumsatz ist laut der Website der Apotheken Umschau genau 1555 Kilokalorien. Ich habe mich bei fddb angemeldet und mir die App heruntergeladen. Sie bietet alles, was ich brauche und hat eine große Community.

Ein Fest jagt das nächste

Wie soll man sich bei Geburtstagen und Jubiläen verhalten? Meine Schwiegermutter hatte Geburtstag und mein Schatz und ich hatten 22-jähriges Jubiläum. Ich habe zwar die Kalorien berechnet, aber ich war jetzt nicht wirklich so genau, wie ich es sonst gewesen wäre. Die ersten zwei Wochen habe ich mir als Findungsphase gegönnt, zumal ich ja jetzt nur noch 1000 Kilokalorien übrig habe. Und das ist echt wenig 😉 Da bleiben ohne Sport gerade mal 330 Kilokalorien pro Mahlzeit übrig.

Ich habe trotz allem etwa ein Kilo abgenommen, wobei man das auch mit Vorsicht genießen muss, da ich meine Periode und dementsprechend Gewichtsschwankungen und Wassereinlagerungen hatte.

Ich habe trotzdem das Gefühl, dass ich schon ein bisschen abgenommen habe, da mir die Hosen etwas besser passen und ich den Gürtel schon etwas enger schnallen kann. Zudem habe ich mit dem Fitnessprogramm von Jillian Michaels angefangen. Es ist am Anfang für untrainierte Couch Potatoes wie mich schon recht anstrengend, aber ich mache Fortschritte. 

Folge mir

Katrin Luber

Online-Redakteurin & Social Media Managerin bei Ist das vegan oder kann das weg?
Ich bin Katrin Luber, lebe seit Oktober 2014 vegan und startete diesen Blog im September 2015. Leser finden hier nützliche Informationen rund um das vegane Leben direkt aus der Praxis. Mein Anspruch ist es, aufzuklären und zu überzeugen, ohne erhobenen Zeigefinger. Ich wünsche vor allem viel Spaß beim Lesen 😉
Folge mir

4 Kommentare

    • Hallo Mausflaus,

      hast du das Buch gelesen? Ich werde an den 1000 Kilokalorien nichts ändern, denn ich will schnell abnehmen. Die Autorin hat in 6 Monaten 45 Kilo abgenommen, indem sie täglich nur 500 Kcal zu sich genommen hat. 😉

      Viele Grüße,

      Katrin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.