Chicoréesalat mit Joghurt, Orange und Grapefruit

Chicoréesalat mit Joghurt, Orange und GrapefruitDieses Rezept für Chicoréesalat mit Joghurt, Orange und Grapefruit stammt von meiner Mutter, ich verwende hierfür lediglich ungesüßten Sojajoghurt statt Kuhmilchjoghurt und nehme noch eine Grapefruit dazu. Diesen Salat gab es bei uns immer im Winter und ich liebe ihn. Für mich ist er ein Stück Kindheit 😉

Chicorée wird oft als Rohkostsalat gegessen und schmeckt durch das enthaltene Intybin leicht bitter. In Frankreich, den Niederlanden und Belgien wird er häufig gedünstet, in Salzwasser gekocht oder leicht angebraten als Gemüse verwendet und in den Vereinigten Staaten und Deutschland meist roh verzehrt. Übrigens wird aus der Wurzel ein kaffeeähnliches Getränk, der Zichorienkaffee, hergestellt.

Weißer Chicorée ist angenehm herb und bitter und schmeckt schön zart und der rote ist milder und würziger. Chicorée ist sehr gesund, da er kalorien- und fettarm ist und viel Vitamin A, B und C sowie Kalium, Phosphor, Kalzium und Magnesium enthält. Viel wichtiger sind aber die ebenfalls enthaltenen Bitterstoffe, da sie gut für Magen und Darm sind. Inulin ist ein löslicher Ballaststoff und sorgt für eine gesunde Darmflora.

Zutaten für 2 Personen

3-4 Chicorée
250 ml ungesüßten Sojajoghurt
1 Orange
1 Grpefruit
Salz
frisch gemahlenen Pfeffer

Den Chicorée kleinschneiden und waschen, wer will kann den Strunk entfernen, ich esse ihn immer mit. Die Orange schälen und kleinschneiden, bei der Grapefruit das Fruchtfleisch von der Haut befreien und es zerkleinern. In einer Schüssel den Joghurt mit Salz und Pfeffer würzen, die Zutaten hinzufügen, alles gut durchmischen und genießen. Guten Appetit! 🙂

Folge mir

Katrin Luber

Online-Redakteurin & Social Media Managerin bei Ist das vegan oder kann das weg?
Ich bin Katrin Luber, lebe seit Oktober 2014 vegan und startete diesen Blog im September 2015. Leser finden hier nützliche Informationen rund um das vegane Leben direkt aus der Praxis. Mein Anspruch ist es, aufzuklären und zu überzeugen, ohne erhobenen Zeigefinger. Ich wünsche vor allem viel Spaß beim Lesen 😉
Folge mir

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.