Veganer Rahmwirsing mit Mandel-Nuss-Tofu und Kartoffelbrei

Veganer Rahmwirsing mit Mandel-Nuss-Tofu und Kartoffelbrei ist bis auf die Mandeln fast regional, saisonal und einfach herzhaft köstliche Hausmannskost. Den Mandel-Nuss-Tofu habe ich bei DM gekauft, es gibt ihn aber glaube ich auch in anderen Läden zu kaufen. Er schmeckt sehr nussig und herzhaft aber milder als Räuchertofu. Ich verwende ihn gerne separat kross gebraten als Einlage in Suppen oder wie hier zu Wirsing und Kartoffelbrei. Meiner Meinung nach eignet er sich hervorragend für die Hausmannskost.

Wusstet ihr schon, dass Wirsing genau so viel Vitamin C enthält wie eine Zitrone? Kalium, Kalzium, Magnesium, Phosphor, Eisen, Jod, Zink, Vitamin A, Vitamin B1, Vitamin B2, Vitamin B3, Vitamin B6 und Vitamin E sind ebenfalls enthalten. Er schmeckt zarter als beispielsweise Weißkohl, da er weniger Senföle enthält. Wirsing zählt zu den nitratreichen Gemüsesorten und sollte daher nicht zu oft zum Bespiel an Babys verfüttert und nicht wieder aufgewärmt werden.

Wirsing sollte dunkel und kühl gelagert werden, zum Beispiel im Gemüsefach des Kühlschrank. Dort hält er sich je nach Sorte bis zu einer Woche. Doch den frühen Kohl und den Sommerwirsing sollte man bereits innerhalb von zwei bis drei Tagen verbrauchen. Ein Zeichen für Frische sind knackig-frische Blätter.

Zutaten für 2 Personen

1/2 Wirsing
1 Packung Mandel-Nuss-Tofu
1 TL Kümmel
100ml Weißwein
1 Zwiebel
Muskatnuss frisch gerieben
Pfeffer aus der Mühle
Salz
1 Packung Hafer Cuisine
1-2 EL Rapsöl

Kartoffelbrei

6-8 Kartoffeln
Muskatnuss frisch gerieben
100ml Sojamilch

Die Zwiebel schälen, halbieren und längs in dünne Scheiben schneiden, den Tofu ebenfalls in dünne etwa einen halben Zentimeter dicke Scheiben schneiden. 2 Scheiben in Würfel zerkleinern. Tofuwürfel und Zwiebeln in einem Topf im Öl anbraten. Den Wirsing halbieren, bei der einen Hälfte den Strunk entfernen, längs in Scheiben schneiden, waschen und in den Topf geben wenn die Zwiebeln leicht gebräunt sind.

Gut umrühren und nun den Wirsing auch leicht anbraten. Mit Weißwein ablöschen, Muskatnuss drüber reiben und den Kümmel dazugeben. Gut umrühren und etwa 10 Minuten bei kleiner Flamme dünsten lassen. Wenn er fast fertig ist, die halbe Packung Hafer Cuisine drüber verteilen und umrühren.

Während der Wirsing köchelt, die Kartoffeln schälen und in Stückchen schneiden, in leicht gesalzenem Wasser weich kochen, das Wasser abgießen und dann mit einem Stampfer zerkleinern. Den Rest der Hafer Cuisine, die Sojamilch, die Muskatnuss und etwas Salz oder Pfeffer nach Belieben dazugeben und gut umrühren.

Den Tofu in einer Pfanne knusprig anbraten und mit den anderen Zutaten anrichten. Guten Appetit 😉

Folge mir

Katrin Luber

Online-Redakteurin & Social Media Managerin bei Ist das vegan oder kann das weg?
Ich bin Katrin Luber, lebe seit Oktober 2014 vegan und startete diesen Blog im September 2015. Leser finden hier nützliche Informationen rund um das vegane Leben direkt aus der Praxis. Mein Anspruch ist es, aufzuklären und zu überzeugen, ohne erhobenen Zeigefinger. Ich wünsche vor allem viel Spaß beim Lesen 😉
Folge mir

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.