Rezension: Vegane Ernährung in Schwangerschaft, Stillzeit und Beikost von Keller/Gätjen

Vegane Ernährung in Schwangerschaft, Stillzeit und Beikost von Keller/GätjenIst vegane Ernährung in Schwangerschaft, Stillzeit und Beikost gesund für das Kind? Natürlich, wie ich schon ausführlich mit meiner Serie über vegane Kinderernährunggezeigt habe und Hunderte vegane Kinder beweisen. In ihrem Buch haben Dr. Markus Keller und Edith Gätjen alle Nährstoffe aufgeführt, die in dieser Phase besonderer Aufmerksamkeit bedürfen.

Das Buch wurde vor allem für Ökotrophologen, Diätassistenten, Gynäkologen, Kinderärzte und Studenten aber auch Verbraucher konzipiert. Der Aufbau ist zweigeteilt, da Markus Keller die Grundlagen und gesundheitlichen Aspekte veganer Ernährung in Schwangerschaft und Stillzeit beigetragen hat und Edith Gätjen die Informationen über kritische Nährstoffe, Muttermilch, Beikost und einen Rezeptteil.

Grundlagen veganer Ernährung

Keller erklärt hier die Motive von Menschen, sich vegan zu ernähren und dass es allgemein immer beliebter wird. Wo überall tierische Produkte drin stecken können wird ebenfalls erklärt und anhand von Fakten aus der Massentierhaltung werden gute Gründe für eine Ernährungsumstellung erläutert.

Weiterhin wird die vegane Vollwerternährung mit ihren ganzheitlichen Ansätzen wie regional und saisonaler Einkauf, fair gehandelte Produkte, Vermeidung von Müll und Bevorzugung von frischen und selbst gekochten Lebensmitteln möglichst aus biologischer Erzeugung dargestellt. Ein Saisonkalender für Obst, Gemüse und Salate rundet das Kapitel ab.

Nährstoffversorgung 

Kritische Nährstoffe bei Veganern sind laut den Autoren Eisen, Zink, Omega-3-Fettsäuren, Vitamin B12, Kalzium, Vitamin B2, Jod und Vitamin D. Diese Nährstoffe werden erklärt und es wird aufgezeigt, wie die Versorgung bei Veganern im Vergleich zu Mischköstlern ist und wie ein Mangel vermieden werden kann.

Vegane Ernährung wirkt sich positiv auf chronische Krankheiten wie Übergewicht und Adipositas, Diabetes-Typ 2, Bluthochdruck, Herz-Kreislauf-Erkrankungen und vielen Krebsarten aus. So ergab eine umfassende Analyse von sieben Studien mit über 125.000 Teilnehmern, dass Vegetarier inklusive Veganer ein etwa 18 Prozent niedrigeres Erkrankungsrisiko für alle Tumorarten haben.

Ernährung in Schwangerschaft und Stillzeit

Die Autoren erläutern hier genauestens den Bedarf der einzelnen Nährstoffe von schwangeren Frauen. Auch die aktuelle wissenschaftliche Studienlage zu diesem Thema wurde aufgearbeitet und dargestellt.  Welche Lebensmittel ausgewählt werden sollten, wird in einer extra hierfür erstellten Lebensmittelpyramide für vegane schwangere Frauen dargestellt.

Weiterhin werden die einzelnen Lebensmittel erklärt wie Vollkorngetreide, Pseudogetreide und Kartoffeln, Öle und Fette, Nüsse und Samen, Proteinquellen wie Hülsenfrüchte, Tofu und Seitan, Milchalternativen und Meeresalgen. Gut finde ich, dass auch erklärt wird, dass bis zu 3 Tassen Kaffee, schwarzer oder grüner Tee „erlaubt“ sind und Energydrinks ungesund sind, da der Koffeingehalt viel zu hoch ist und es zu Wechselwirkungen mit anderen Inhaltsstoffen wie Taurin kommen kann. Warum Alkohol und Rauchen gefährlich für das Kind im Mutterbauch sind, wird auch noch mal erläutert, mit der Bitte, dies während der Schwangerschaft zu vermeiden. Leider immer noch nicht selbstverständlich!

Im Folgenden werden die kritischen Nährstoffe und Rezepte, die diese beinhalten, erläutert. Auch eine Übersicht, welche Nährstoffe supplementiert werden sollten, steuern die Autoren bei.

Muttermilch und erfolgreiches Stillen

Edith Gätjen schreibt: „Wenn Sie sich vegan ernähren und dies auch für ihr Kind möchten, kommen Sie um die Muttermilch, das Stillen, nicht herum. Muttermilch ist erste Wahl. Das Stillen wird nun Sie und ihr Kind die nächsten 1,5-2 Jahre und auch darüber hinaus begleiten.“ Frauen, die stillen wollen, sollten sich vorab gut informieren und sich eine Stillberaterin und Hebamme suchen. Auch die Unterstützung des Partners ist wichtig und ein guter Start in der Klinik oder dem Geburtshaus.

Stillen fördert die Mutter-Kind-Beziehung, bewirkt bei der Frau eine schnellere Gebärmutterrückbildung und verringert das Risiko für Osteoporose und einige Krebsarten, hier vor allem Brustkrebs.

Gätjen gibt weiterhin Tipps zum erfolgreichen Stillen wie Hungersignale erkennen, Milchmenge, Abpumpen, Stillpositionen und -dauer sowie Supplemente. 

Leser finden im Buch auch Tipps für vegane Beikost, Küchenmanagement, eine Übersicht zum veganen Lebensmittelkorb, Rezepte für Schwangerschaft, Stillzeit und Beikost sowie Wochenpläne. Am Ende jeden Kapitels bieten die Autoren noch eine passende umfangreiche weiterführende Literaturliste an.

Ich denke, das Buch bietet alles, was man für eine erfolgreiche vegane Schwangerschaft braucht – für gesunde vegane Kinder 🙂


Mehr Informationen

Autor: Markus Keller, Edith Gätjen
Titel: Vegane Ernährung. Schwangerschaft, Stillzeit und Beikost: Mutter und Kind gut versorgt (Werbung)
Erschienen: 19. Januar 2017
Verlag: Verlag Eugen Ulmer
Form: 189 Seiten
ISBN: 978-3800151264
Preis: 24,90 €

Folge mir

Katrin Luber

Online-Redakteurin & Social Media Managerin bei Ist das vegan oder kann das weg?
Ich bin Katrin Luber, lebe seit Oktober 2014 vegan und startete diesen Blog im September 2015. Leser finden hier nützliche Informationen rund um das vegane Leben direkt aus der Praxis. Mein Anspruch ist es, aufzuklären und zu überzeugen, ohne erhobenen Zeigefinger. Ich wünsche vor allem viel Spaß beim Lesen 😉
Folge mir

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.