Rezension: Fettlogik überwinden von Dr. Nadja Hermann

Fettlogik überwinden von Dr. Nadja HermannWer erfolgreich abnehmen will, der sollte die sogenannte Fettlogik überwinden – da ist sich die Autorin Dr. Nadja Hermann sicher. Vergesst alles, was ihr bisher über Diäten gehört habt: LowCarb, HighCarb, viel Eiweiß, wenig Eiweiß, Schlank im Schlaf, Dinner Cancelling, Hungermodus und alles, was es sonst noch so gibt. Wartet nicht euer Leben lang auf die Wunderpille oder die Diät, die euch in 4 Wochen zum Topmodel werden lässt 😉

Auch vegane Ernährung alleine hilft nicht – ich bin das beste Beispiel. Auch nach 2,5 Jahren relativ gesunder veganer Ernährung habe ich kein Gramm abgenommen. Okay, ich habe die acht Kilo, die ich vorher abgenommen hatte, sehr gut gehalten. Aber mehr auch nicht.

Was hilft nun?

Ganz einfach: Kalorienzählen! Es muss weniger in die Luke rein, als der Ofen verbrennt! Diese uralte Weisheit ist wirklich das einzige Hilfsmittel auf dem Weg zum schlanken Körper.

Von 150 Kilo zu 63

Dr. Nadja Hermann wog vor ihrer Diät 150 Kilo und dachte, sie würde sich in ihrem Körper wohlfühlen. Doch dann zog sie sich einen Meniskusriss zu: „Mir wurde bewusst, dass sich mein Gewicht in den letzten Jahren immer weiter nach oben und sich meine Gesundheit im selben Maße nach unten bewegt hatte. Wenn diese Entwicklung so weiterginge, würde ich in einigen Jahren gar nicht mehr laufen können und wäre schwer morbid adipös – mit erst Anfang dreißig!“


Sie las über Monate hinweg alles zu Übergewicht, Diäten, Stoffwechsel, Ernährung und Abnehmen, was sie finden konnte. Artikel, Studien, Foren, Bücher und Dokumentationen. Dabei fand sie auf einer englischsprachigen Website den Begriff „Fat Logic“ und fühlte sich sofort angesprochen. Es beschreibt das „komplexe Sammelsurium von angeblichen medizinischen Gegebenheiten, guten Ratschlägen und eigenen Vermutungen und Fantasien, das einem beim Abnehmen nicht nur im Weg steht, sondern es regelrecht unmöglich macht.“

Ein Jahr später hatte sie Idealgewicht und begann, in ihrem Blog Fettlogik überwinden Comics zu ihren Erfahrungen und zur Fettlogik zu veröffentlichen. Übrigens stammen von ihr die bekannten Comicstrips unter dem Namen Erzählmirnix! Dr. Nadja Hermann ist Verhaltenstherapeutin mit ernährungswissenschaftlichem Background und lebt mit ihrem Mann in Süddeutschland.

Sie bekam viel Feedback von Lesern und merkte aber auch, dass sie ihre Erkenntnisse so nicht ausreichend vermitteln konnte. Deshalb schrieb sie das Buch, welches eine „Mischung aus persönlichen Erfahrungen und wissenschaftlichen Fakten“ ist. „Es war und ist mir wichtig, alle meine Aussagen mit Forschungsergebnissen und Fakten zu belegen – als Gegenentwurf zur Fettlogik, die sich so hartnäckig hält, obwohl die Fakten ihr widersprechen.“ Sie will den Teufelskreis aus Mythen und Irrtümern entlarven, indem sie diesen Stück für Stück auseinandernimmt und widerlegt.

Die Kapitel behandeln jeweils eine Fettlogik, die teilweise aus Foren stammen und ihrer eigenen jahrelangen Überzeugung. Ich habe viel gelernt und war erstaunt über viele dieser Erkenntnisse: „Einige Fakten und Forschungserkenntnisse werden schwer zu glauben sein, da wir in Bezug auf Übergewicht und Abnehmen so manches Märchen als unhinterfragte Tatsache akzeptieren wie etwa den Jojo-Effekt, den Hungermodus oder auch unser gesellschaftliches Schönheitsideal der letzten Jahre.“ Im Folgenden gebe ich ein Beispiel aus dem Buch wieder.

Mit XY kann man den Stoffwechsel ankurbeln

Hermann schreibt sehr humorvoll und nimmt kein Blatt vor den Mund: „‚Den Stoffwechsel ankurbeln‘ ist schon fast ein geflügeltes Wort. Ich frage mich immer, wie sich Menschen, die das sagen, den Stoffwechsel vorstellen. Ist das so eine Art Maschine in unserem Magen, die Essen in Fett umwandelt, und wenn man nur schnell genug kurbelt, dann rutscht ein Teil des Essens einfach durch?“

Der Stoffwechsel sei der Herzschlag, die Temperaturregulierung und Organfunktion, und wenn man ihn ankurbeln würde, bekäme man Herzrasen und Herzklopfen. Kurze Zeit später würde man seinen Arzt um ein Medikament gegen Zittern, Schlaflosigkeit und Hitzewallungen bitten 😉

Es gäbe tatsächlich illegale Mittel, die diesen Effekt hätten und die auch bereits zu Todesfällen geführt haben. So starb im April 2015 eine Frau, die erst 21 Jahre alt war, nachdem sie Diätpillen mit dem Wirkstoff Dinitrophenol geschluckt hatte. Es erhöht den Stoffwechsel und steigert die Zellaktivität, es entsteht sehr viel Wärme. Nebenwirkungen sind Herzrasen, Herzrhythmusstörungen, Unruhe, Überhitzung, Erbrechen und am Ende Organversagen.

Apfelessig gehört zu den Stoffwechsel beschleunigenden Superwaffen und hat aber selber mehr Kalorien, als man damit verbrennen kann. So haben 20 Milliliter 4 Kilokalorien und der statistisch bedeutsame Effekt liegt aber bei fünf Kilokalorien. Super, oder?

Das einzige Mittel, welches die Autorin auch immer wieder empfiehlt, ist der Aufbau von Muskelmasse denn Muskeln verbrennen tatsächlich Fett.

Es gibt keinen Hungermodus!

In den anderen Kapiteln nimmt sich die Autorin noch so schöne Mythen vor wie ein verlangsamter Stoffwechsel im Alter und mit dem Rauchen aufhören (einfach Kalorien anpassen), man kann nur mit Sport abnehmen (stimmt einfach nicht) und so schlimm ist Übergewicht gar nicht (jedes Gramm zählt bei der Lebenserwartung!).

Und was mich am meisten überrascht hat: Um ihre Knie zu entlasten und schnell Gewicht zu verlieren, aß sie ein halbes Jahr nur 500 Kilokalorien am Tag und nahm so die ersten 45 Kilo ab. Ganz ohne Hungermodus und Sport. Und auch wenn ihr es nicht glaubt: Ihr Körper hat sich dem neuen Umfang angepasst und der Rumpf ist wieder kleiner geworden nach der Abnahme. Genau wie die Haut!

Start meiner eigenen Abnahme!

Am Montag, den 21. Februar, habe ich meine eigene vegane Abnahme gestartet und ich werde in meinem Blog davon berichten. In welcher Form ich das mache, weiß ich noch nicht. Ich fange erst mal mit 1600 Kilokalorien am Tag an und werde sehen, ob das in Ordnung ist. Insgesamt will ich gerne von 85 runter auf 60 Kilo – das habe ich 1996 gewogen, als ich Abitur gemacht habe 🙂


Mehr Informationen

Autor: Dr. Nadja Hermann
Titel: Fettlogik überwinden (Werbung)
Erschienen: 12. Februar 2016
Verlag: Ullstein Taschenbuch
Form: 400 Seiten
ISBN: 978-3548376516
Preis: 9,99 €

Folge mir

Katrin Luber

Online-Redakteurin & Social Media Managerin bei Ist das vegan oder kann das weg?
Ich bin Katrin Luber, lebe seit Oktober 2014 vegan und startete diesen Blog im September 2015. Leser finden hier nützliche Informationen rund um das vegane Leben direkt aus der Praxis. Mein Anspruch ist es, aufzuklären und zu überzeugen, ohne erhobenen Zeigefinger. Ich wünsche vor allem viel Spaß beim Lesen 😉
Folge mir

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.