Vegane heiße Schokolade

Vegane heiße SchokoladeIch liebe vegane heiße Schokolade! Als ich noch in Berlin wohnte, ging ich gerne in das leider nicht mehr existierende Café „Schwarzenraben“ in der Neuen Schönhauser Straße am Hackeschen Markt – dort war immer was los und es gab die beste heiße Schokolade, die ich kannte 🙂

Als neugierige freundliche Menschen fragten wir eines Tages die Kellnerin was denn das Geheimnis des Kakaos sei. Sie verriet uns, dass der Kakao keine Fertigmischung sei sondern frisch gekocht werde mit ein bißchen Puddingpulver, weshalb er so schön dickflüssig sei und man ihn glatt löffeln könne. Mit einem großen Schuß frischer Sahne war er wirklich ein Gedicht.

Kakao enthält jede Menge Antioxidantien und sogenannte „Liebesstoffe“ sind verantwortlich für die magische Wirkung von Schokolade: Sie erzeugen ein entspanntes Körpergefühl und eine fröhliche, verliebte Stimmung. Anandamid, Phenylethylamin und Tryptophan sorgen für Glücksgefühle und Heiterkeit. Anandamid wird vom Körper bei sportlicher Betätigung freigesetzt und erzeugt das euphorische „Läuferhoch“; Tryptophan macht von Natur aus fröhlich und Phenylethylamine sorgen für Entspannung und heben den Gemütszustand.

Ich verrate euch hier mein Rezept für die köstlichste vegane heiße Schokolade!

Zutaten für 2 Personen

0,75 Liter Pflanzenmilch (am besten Mandelmilch)
2-3 EL Backkakao
1-2 EL Zucker, am besten Rohrzucker
1-2 TL Schokopuddingpulver
Vegane Sahne nach Bedarf

Die Milch im Topf erhitzen, den Backkakao und den Zucker darin mit einem Schneebesen auflösen und das Puddingpulver hineingeben, weiter rühren bis der Kakao leicht dickflüssig wird. In die Becher füllen und genießen. Aber Vorsicht: Durch die dickflüssige Konsistenz bleibt er sehr lange sehr heiß, nicht verbrennen!

Dazu passt eine vegane Schokolade besonders gut! 😉


Mehr Informationen

Original Beans: Mit veganer Schokolade den Regenwald aufforsten!
Lovechock – rohvegane Verführung aus purer Kakaobohne!

Folge mir

Katrin Luber

Online-Redakteurin & Social Media Managerin bei Ist das vegan oder kann das weg?
Ich bin Katrin Luber, lebe seit Oktober 2014 vegan und startete diesen Blog im September 2015. Leser finden hier nützliche Informationen rund um das vegane Leben direkt aus der Praxis. Mein Anspruch ist es, aufzuklären und zu überzeugen, ohne erhobenen Zeigefinger. Ich wünsche vor allem viel Spaß beim Lesen 😉
Folge mir

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.