Vegane Kinder: VeChi-Studie sucht Teilnehmer mit Kleinkindern!

Logo-Serie-vegane-KinderIn Italien sollen Eltern, die ihre Kinder vegan ernähren bald vielleicht sogar ins Gefängnis. Dass vegane Ernährung von Kindern gesund sein kann, möchte die VeChi-Studie (Vegetarian and vegan Children Study) des Instituts für alternative und nachhaltige Ernährung (IFANE) und des Forschungsinstituts für Kinderernährung (FKE) beweisen. Denn immer mehr Erwachsene, Jugendliche und auch Kinder ernähren sich vegetarisch oder vegan. Die wenigen Studien, die sich mit der fleischlosen Ernährung von Kindern befasst haben, stammen überwiegend aus den 1980er und 1990er Jahren und untersuchten jeweils nur eine geringe Anzahl an Kindern.

Daraus können keine gesicherten Rückschlüsse auf die heutige Ernährungspraxis und die damit verbundene Energie- und Nährstoffzufuhr sowie den Gesundheitsstatus vegetarisch und vegan lebender Kinder in Deutschland gezogen werden. Daher sind Untersuchungen wie die VeChi-Studie dringend notwendig.

Ziele der VeChi-Studie

VeChi-Studie-LogoFür die Kinderheilkunde, die Ernährungswissenschaft, aber auch für Familien stellt sich die Frage, ob diese Ernährungsformen auch für Kinder geeignet sind. Vorbehalte bestehen vor allem hinsichtlich einer ausreichenden Nährstoffzufuhr bei veganer Ernährung im Kindes- und Jugendalter, speziell im Kleinkindalter.

In der Studie soll in einer bundesweiten Erhebung der Zusammenhang von Ernährung und Gesundheit bei Kindern mit unterschiedlichen Ernährungsweisen untersucht werden. „Viele vegetarisch und vegan lebende Eltern möchten auch ihre Kinder rein pflanzlich ernähren. Dass dies möglich ist, zeigen viele Einzelbeispiele. Was uns aber fehlt, sind wissenschaftlich gesicherte Daten, die mögliche Probleme aufzeigen und aus denen dann Beratungskonzepte für Eltern, Kinderärzte und Ernährungsfachkräfte entwickelt werden können“, so Dr. Markus Keller, Studienleiter am IFANE und Hochschullehrer der Fachhochschule des Mittelstands (FHM). Beteiligt an der groß angelegten Studie ist außerdem die DONALD-Studie der Universität Bonn.

Im Oktober 2016 startet der Studienteil VeChi Diet, in dem die Ernährung vegetarisch, vegan oder mit Mischkost ernährter, gesunder Kleinkinder im Alter von ein bis drei Jahren verglichen wird. Derzeit werden in ganz Deutschland Eltern von Kleinkindern zur Studienteilnahme eingeladen. Die teilnehmenden Familien werden gebeten, einen Online-Fragebogen auszufüllen und ein dreitägiges Ernährungsprotokoll für ihre Kinder zu führen. Mit dem Online-Fragebogen werden verschiedene Einflussfaktoren auf die Ernährung erhoben, während mittels Ernährungsprotokoll Informationen über den Lebensmittelverzehr sowie die Energie- und Nährstoffzufuhr der teilnehmenden Kinder gewonnen werden.

Erster Studienteil VeChi Diet

Im ersten Teil sollt ihr einen Kurzfragebogen ausfüllen. Wenn das Kind alle Kriterien erfüllt, erhaltet ihr eine E-Mail mit weiteren Informationen zur Teilnahme sowie eine Einwilligungserklärung. Nah dem Lesen der Teilnahmeinformationen, unterzeichnet ihr die Einwilligungserklärung und sendet diese per Post an die Organisation. Nach Eingang der unterschriebenen Einwilligungserklärung erhaltet ihr eine Bestätigung per E-Mail. In dieser wird der weitere Ablauf erläutert.

Dann bekommt ihr per E-Mail eine Vorlage für das dreitägige Ernährungsprotokoll mit weiteren Informationen. Das folgende Video zeigt euch, wie man ein Ernährungsprotokoll führt. Außerdem erhaltet ihr einen Link zu einem Online-Fragebogen, in dem Daten zu eurer Person und dem Kind (z.B. Bildung, Beruf, Ernährung) erfasst werden. Beides sollte innerhalb von zwei Wochen ausgefüllt werden und mit dem Ernährungsprotokoll zurückgeschickt werden. Nach Erhalt der Ernährungsprotokolle und des Fragebogens bekommt ihr eine Bestätigung per E-Mail. Nach Abschluss der Datenauswertung erhaltet ihr die Ergebnisse der Energie- und Nährstoffzufuhr sowie von Körpergewicht und Körpergröße des Kindes.

Zweiter Studienteil Vechi Plus

Im Anschluss an VeChi Diet ist ein zweiter Studienteil Vechi Plus geplant, bei dem von einer Untergruppe der Teilnehmer aus VeChi Diet – nur mit dem ausdrücklichen Einverständnis der Eltern – Blutwerte analysiert werden sollen. Die Teilnahme an VeChi Diet verpflichtet nicht zur Teilnahme an VeChi Plus.

Teilnehmer an VeChi Plus werden zu einem der Studienzentren eingeladen. Diese sind in ganz Deutschland verteilt, um große Fahrwege zu vermeiden. Ihr erhaltet darüber hinaus eine Aufwandsentschädigung von uns. An einem Informationsabend habt ihr Gelegenheit, alle Fragen an die Studienleitung zu stellen und euch mit anderen Eltern auszutauschen. In den Studienzentren werden erfahrene Ärzte sowie Studienpersonal anwesend sein, die über den genauen Ablauf der Untersuchung informieren.

Generell erwartet euch und das Kind:

  • eine kinderärztliche Untersuchung: Größe, Gewicht, Hautfaltendicken, Körperumfänge (z.B. Armumfang, Hüftumfang, usw.)
  • eine Blutabnahme (es wird nur so viel Blut wie nötig abgenommen)
  • Sammlung von Spontanurin

Parallel zum Besuch im Studienzentrum werdet ihr gebeten, erneut ein 3-Tage-Ernährungsprotokoll auszufüllen, damit Ernährung und Nährstoffstatus in direkten Zusammenhang gebracht werden können. Dieses bringt ihr bitte am Untersuchungstag mit ins Studienzentrum.


Mehr Informationen

VeChi-Studie
Institut für alternative und nachhaltige Ernährung (IFANE)
Forschungsinstitut für Kinderernährung (FKE)
DONALD-Studie der Universität Bonn

Folge mir

Katrin Luber

Online-Redakteurin & Social Media Managerin bei Ist das vegan oder kann das weg?
Ich bin Katrin Luber, lebe seit Oktober 2014 vegan und startete diesen Blog im September 2015. Leser finden hier nützliche Informationen rund um das vegane Leben direkt aus der Praxis. Mein Anspruch ist es, aufzuklären und zu überzeugen, ohne erhobenen Zeigefinger. Ich wünsche vor allem viel Spaß beim Lesen 😉
Folge mir

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.