Rezension: Wieso? Weshalb? Vegan! von Hilal Sezgin!

Hilal Sezgin Wieso? Weshalb? Vegan!Ich gebe zu, dass ich erst nicht gepeilt habe, dass das neue Buch „Wieso? Weshalb? Vegan!
Warum Tiere Rechte haben und Schnitzel schlecht für das Klima sind“ von Hilal Sezgin ein Jugendbuch ist. Ich wunderte mich, warum ich als Leserin mit Du angeredet werde und die Sprache eher zu einem Kinderbuch passen würde. 😉 Dann las ich im Internet, dass es als Jugendbuch ab 12 Jahren gedacht ist.

Als dreifache Tante gucke ich regelmäßig KIKA und bin ein großer Fan von Wissen macht Ah! und logo! Wären doch die Nachrichten für Erwachsene auch so gut gemacht und informativ. Da lernt man wenigstens noch was und versteht vieles, was man sich immer schon gefragt hat. Genauso ist es auch bei dem neuen Buch „Wieso? Weshalb? Vegan! Warum Tiere Rechte haben und Schnitzel schlecht für das Klima sind“ von Hilal Sezgin. Obwohl ich nach der Umstellung auf vegan und bedingt durch meinen Blog wirklich sehr viele Bücher gelesen habe, waren viele Dinge für mich neu!

Hilal beschreibt in 18 Kapiteln alles, was man als aufgeklärter Veganer oder Interessierter wissen sollte – von der Entwicklung des Tierschutzgedankens und der Ethik bis hin zu der Tatsache, dass Fleisch essen nicht natürlich ist. Auch den Widerspruch, dass Tiere vom Tierschutzgesetz nicht geschützt werden, beschreibt sie jugendgerecht.

Tiere spielen auch gerne!

Ein Kapitel widmet sie sehr anschaulich dem Verhalten von Tieren – diese zeigen nämlich durchaus Verhaltensweisen, die der Mensch allein für sich in Anspruch nehmen möchte. Beispielsweise rutschen Schweine Schlamm- oder Wasserrutschen hinunter und Elefantenkälber erschrecken gerne andere Tiere, indem sie mit ausgebreiteten Ohren auf Gnus zu rennen und beobachten, wie diese auseinander rennen 😀

Mit eindrücklichen Worten beschreibt sie die Massentierhaltung, Tierversuche, Zoos, Zirkusse und die Jagd. Sie nimmt kein Blatt vor den Mund. Die Jagd ist nämlich gar nicht so nötig, wie es uns die Jäger immer versuchen weiszumachen! Damit sie auch genug Tiere schießen können, werden diese entsprechend gefüttert oder teilweise sogar extra gezüchtet.

Was mir persönlich auch sehr gefällt, ist die Beschreibung wie Unternehmen mit Unterrichtsmaterialien oder Veranstaltungen wie Milchtagen bereits in den Schulen versuchen, die Kinder und Jugendlichen zu beeinflussen.

Lobbyismus ist eine Seuche!

Auch die Funktionsweise von Lobbyismus erklärt sie sehr anschaulich mit dem Beispiel eines Dialoges zwischen einem Bürgermeister und einem Parteikumpel mit einer Fabrik. Der Parteikumpel übt persönlichen und sozialen Druck auf den Bürgermeister aus und bietet ihm ein unsauberes Geschäft an, von dem beide profitieren. Derselbe Parteikumpel fährt als Beispiel dann auch noch nach Brüssel und übt Druck auf einen Politiker aus, der ein Gesetz für die bessere Versorgung von Küken beim Transport in die Wege leiten will. Er sagt, dass doch seine Kükenfabrik die größte Fabrik im Landkreis sei und die Landwirte ihn bei der nächsten Wahl nicht wieder wählen würden!

Neben all diesem wichtigen Wissen erhält der Leser im Anhang noch eine unglaubliche Fundgrube an Links, Adressen, Buchempfehlungen, Ernährungstipps, Tipps für einen erfolgreichen und stressfreien Umstieg und noch vieles mehr.

Kurz und knapp: Eine absolute Leseempfehlung – nicht nur für Jugendliche 🙂


Mehr Informationen

Autor: Hilal Sezgin
Titel: Wieso? Weshalb? Vegan!: Warum Tiere Rechte haben und Schnitzel schlecht für das Klima sind
Erschienen: 25. Mai 2016
Verlag: FISCHER Kinder- und Jugendtaschenbuch
Form: 304 Seiten
ISBN: 978-3733502287
Preis: 12,99 €

Folge mir

Katrin Luber

Online-Redakteurin & Social Media Managerin bei Ist das vegan oder kann das weg?
Ich bin Katrin Luber, lebe seit Oktober 2014 vegan und startete diesen Blog im September 2015. Leser finden hier nützliche Informationen rund um das vegane Leben direkt aus der Praxis. Mein Anspruch ist es, aufzuklären und zu überzeugen, ohne erhobenen Zeigefinger. Ich wünsche vor allem viel Spaß beim Lesen 😉
Folge mir

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.