Veggie World Berlin: Jérôme Eckmeier – für mehr Rock´n´Roll am Herd!

Jérôme EckmeierWer ihn nicht kennt und das erste Mal sieht und sprechen hört, denkt wahrscheinlich, dass Jérôme Eckmeier eine lange Rockerkarriere hinter sich hat – bei der heiseren Stimme! Doch dahinter steckt leider ein Stimmbandkarzinom, welches im vorigen Jahr bei ihm diagnostiziert wurde. Gleich zu Beginn seiner Kochshow auf der Veggie World in Berlin am vergangenen Wochenende klärt er sein Publikum über die Krankheit auf. Auf seinem YouTube-Kanal erzählt er, wie das Karzinom diagnostiziert wurde.

Doch irgendwie passt die Stimme zu dem sympathischen „♪ Rock´n´Roll Veganer ♪“ wie er sich selber nennt. Als sechsfacher Familienvater muss man wahrscheinlich so cool sein! Seit 1990 lebt er vegetarisch und seit etwa 2009 vegan. Wie es dazu kam? Im Studium zeigten ihm Kommilitonen Infobroschüren über vegane Ernährung und nahmen ihn mit in eine offenstehende Hühnermastanlage. Als er dort das Leiden der Tiere erlebte, beschloss er, ab sofort nur noch vegan zu kochen und zu essen.

Das beste vegane Baguette der Welt

Jérôme EckmeierJérôme fängt seine Kochshow mit der „weltbesten Mayo der Welt“ an und erzählt: „Wie bekomme ich die Mayo so schön dick? Mit Sojalecithin aus der Sojamilch. Das Lecithin wirkt hier als Bindemittel.“ Die Sojamilch kippt er in einen Hochleistungsmixer und ergänzt noch einen Spritzer Zitronensaft, etwas Weißweinessig und fragt: „Wollt ihr Knoblauch drin haben?“ Das Publikum schreit: „Ja!“ Jérôme lässt drei bis vier Knoblauchzehen hineinplumpsen. Hinzu kommt noch etwas mittelscharfer Senf, Salz, Pfeffer, Kala Namak, etwas Curry und Zucker. Er stellt den Mixer an und lässt noch viel Rapsöl in die Öffnung laufen. Schon nach kurzer Zeit dickt die Mayo an. Der Meister kostet einmal und sagt: „Das kann man essen!“

Bestes veganes Baguette der WeltJérôme schmiert die Mayo auf ein Baguette, legt etwas Salat drauf und klein geschnittenes gebratenes veganes Kassler von meetlyke, einer Firma von Wheaty. Oben auf kommt noch etwas Tomate. Fertig ist ein köstliches Baguette, das wirklich nach Kassler mit ordentlich Knoblauch schmeckt 😉

Zwischendurch schmeißt Jérôme noch das Tofuwürstchen mit Migrationshintergrund „Ausländer“ von Tofutown ins Publikum und erzählt dabei schmunzelnd: „Wie man sieht bin ich kein Gesundheitsveganer. Ich esse einfach gerne.“

Backbuch wurde mit der Silbermedaille ausgezeichnet

Sein Backbuch „Vegan backen: Süß & herzhaft – zum Genießen & Wohlfühlen“ schrieb er gemeinsam mit Daniela Lais aus Österreich. Das Buch erschien im Dorling-Kindersley-Verlag und wurde vor Kurzem von der Gastronomischen Akademie Deutschlands mit einer Silbermedaille ausgezeichnet. „Erst, als ich gesehen habe, dass unter den Silbermedaillengewinnern auch Starkoch Johann Lafer ist, habe ich begriffen, was für ein wichtiger Preis das ist“, sagt er. „Das war ein echter Ritterschlag für mich“ freut er sich sichtlich beim Erzählen.

MacadamiacremeZum Nachtisch gab es bei ihm eine Macadamiacreme, wofür er bereits in Wasser eingeweichte Macadamianüsse in den Mixer füllt. Halbierte geschälte Zucchini ohne Kerne, Kakaopulver, Ahornsirup sowie das Mark einer Vanilleschote wandern ebenfalls mit etwas Wasser hinein. Köstlich!

Der gelernte Koch und staatlich geprüfte Lebensmitteltechniker lebt mit seiner veganen Familie in Leer in Ostfriesland und kochte früher für zahlreiche renommierte Restaurants, unter anderem in Frankreich, Österreich und England. Seine Gerichte werden alle aus regionalen und biologischen Produkten frisch zubereitet ohne künstliche Geschmacks- sowie Aromastoffe. Jérôme ist bekannt als Messe- und Showkoch für Viana und tofutown. Seit einigen Jahren ist er Chefkoch des Vegetarierbundes (VEBU), der auch regelmäßig auf seiner Website Jérômes Rezepte veröffentlicht.


Mehr Informationen:

Homepage von Jérôme Eckmeier
YouTube-Kanal
Interview von der Albert Schweitzer Stiftung
Der Klops kann auch vegan

Folge mir

Katrin Luber

Online-Redakteurin & Social Media Managerin bei Ist das vegan oder kann das weg?
Ich bin Katrin Luber, lebe seit Oktober 2014 vegan und startete diesen Blog im September 2015. Leser finden hier nützliche Informationen rund um das vegane Leben direkt aus der Praxis. Mein Anspruch ist es, aufzuklären und zu überzeugen, ohne erhobenen Zeigefinger. Ich wünsche vor allem viel Spaß beim Lesen 😉
Folge mir

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.