Patrik Baboumian: „Die Mutter-Kind-Beziehung zum Gorgonzola!“

Patrick Baboumian und Alexander Dalgatz auf dem veganen Sommerfest in Berlin.
Patrik Baboumian und Alexander Dargatz auf dem veganen Sommerfest in Berlin.

Der bekannte Veganer Patrik Baboumian, stärkster Mann Deutschlands, erzählt beim veganen Sommerfest in Berlin, wie er es schaffte, sich vom Käse zu lösen. Gemeinsam mit Alexander Dargatz gibt er wertvolle Tipps zur veganen Ernährung für Sportler.

„Ich kann mir nicht vorstellen, auf Käse zu verzichten!“ Diesen Spruch kennen ALLE Veganer – auch Patrik Baboumian dachte vor einigen Jahren noch, er könne nicht auf Milchprodukte verzichten. 2005 wurde er Vegetarier und deckte als Sportler bei den „Strongest Man“-Wettbewerben seinen Proteinbedarf mit täglich drei Kilo Quark mit Wasser gemixt.

Als er immer mehr über das Leiden der Milchkühe und die Inhaltsstoffe der Milch las, beschloss er, die vegane Ernährung einfach mal für ein paar Wochen auszuprobieren. „Nach drei Tagen war das Verlangen weg“ sagt er. Das war 2011 – seitdem ist er Veganer, gewann im gleichen Jahr den „Strongest Man“-Wettbewerb und stillt seinen Proteinbedarf mit Hülsenfrüchten, Getreide, Kartoffeln und Nüssen.

Patrik Baboumian

„Was viele nicht wissen, ist, dass Erdnüsse genauso viel Kalorien haben wie ein Steak dabei aber mehr Eiweiß liefern“ so Patrik. Erbsen und Reis seien ebenfalls eine gute Kombination. Alexander Dargatz, Bodybuilding-Weltmeister, Arzt und Veganer, erklärt: „Ich muss Proteine nicht ersetzen. In meiner Ernährung ist genug enthalten.“ Patrik erwidert daraufhin grinsend: „Ich schon!“

Casomorphine passieren die Blut-Hirn-Schranke

Warum können so viele Menschen sich zwar vorstellen kein Fleisch mehr zu essen, kapitulieren aber völlig, wenn es um Käse geht? Ich wusste bis vor einem Jahr auch noch nicht, dass in der Milch Stoffe enthalten sind, die ähnlich wie Drogen funktionieren. Nur braucht man für das Weglassen von Milchprodukten keine teure Therapie.

Casomorphine sind Peptide und den Opiaten sehr ähnlich. Sie entstehen bei der Verdauung von Kasein, dem in Milchprodukten enthaltenen Protein. Sie können die Blut-Hirn-Schranke überwinden und docken an denselben Rezeptoren im Gehirn an, die auch für einen Morphinrausch verantwortlich sind.

Casomorphine haben eine betäubende Wirkung und sind so auch schmerzlindernd. Der Blutdruck wird beeinflusst und die Darmbeweglichkeit. Mutter Natur hat dies so vorgesehen, um die Beziehung des Kälbchens zu seiner Mutter zu stärken: „Wer Käse isst, hat quasi eine Mutter-Kind-Beziehung zum Gorgonzola“ flachst Patrik grinsend. „Probiert die vegane Ernährung einfach mal für vier Wochen aus“ rät er.

Zu der Frage nach der Schädlichkeit von Sojaöstrogenen aus dem Publikum antwortet Patrik: „Wenn Sojaöstrogene irgendeine Wirkung hätten, müsste ich gigantische Brüste haben!“ Er habe zu seiner Anfangszeit als Veganer 1:1 die Milch durch Sojaprodukte ersetzt. Mittlerweile variiere er mehr.


Mehr Informationen:

Patrik

Hier brüllt der stärkste Veganer der Welt
Patrik Baboumian ist Star eines PETA-Veggie-Motivs
Facebook
Wikipedia
Worlds Strongest Vegan bei YouTube

Alexander

Interview: Bodybuilder, Arzt, Veganer

Casomorphin

Casomorphine – Wie ich meine Sucht erkannte

Folge mir

Katrin Luber

Online-Redakteurin & Social Media Managerin bei Ist das vegan oder kann das weg?
Ich bin Katrin Luber, lebe seit Oktober 2014 vegan und startete diesen Blog im September 2015. Leser finden hier nützliche Informationen rund um das vegane Leben direkt aus der Praxis. Mein Anspruch ist es, aufzuklären und zu überzeugen, ohne erhobenen Zeigefinger. Ich wünsche vor allem viel Spaß beim Lesen 😉
Folge mir

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.